Drei Gemeinden - eine Feuerwehrjugend

Die Kommandanten und Kommandantenstellvertreter der drei Deferegger Feuerwehren mit dem Ausbildungsteam und den 20 fleißigen Burschen der neugegründeten Feuerwehrjugend Defereggental.
  • Die Kommandanten und Kommandantenstellvertreter der drei Deferegger Feuerwehren mit dem Ausbildungsteam und den 20 fleißigen Burschen der neugegründeten Feuerwehrjugend Defereggental.
  • Foto: FF Defereggental
  • hochgeladen von Hans Ebner

DEFEREGGEN (red). Bereits Anfang des Jahres beschlossen die verantwortlichen Feuerwehrfunktionäre des Defereggentales in Zukunft in Sachen „Feuerwehrjugend“ einen gemeinsamen Weg zu gehen und gründeten die „Feuerwehrjugend Defereggental“. Ein derzeit tirolweit einmaliges Projekt, das die gute Zusammenarbeit der drei Talgemeinden widerspiegelt.

Ihren ersten großen Auftritt hatten die 20 Burschen der Feuerwehrjugend Defereggental im April beim Wissenstest der Bezirke Kitzbühel, Kufstein und Lienz. Mit Bravour bestanden die Jugendlichen die theoretischen und praktischen Stationen und konnten sich somit das Feuerwehrjugendabzeichen in Bronze sichern.

„Mit Fleiß und Ausdauer haben die Jugendlichen an die zwanzig Übungen für den Wissenstest absolviert – weitere zwanzig Übungen stehen für den Landesbewerb auf dem Programm – also ein starkes Stück Freizeit“, so Peter Kröll von der Feuerwehr St. Jakob, der das Ausbildungsteam der drei Feuerwehren leitet.

Stolz sind natürlich auch die drei Feuerwehkommandanten aus St. Jakob, St. Veit und Hopfgarten, die damit in Sachen „Nachwuchsarbeit“ einen großen Schritt gesetzt haben. Ende Juni werden die rastlosen Burschen aus dem Defereggental, sowie die Jugend der Stadtfeuerwehr Lienz, dann den Bezirk beim Landesfeuerwehrjugendleistungswettbewerb in Kirchdorf vertreten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen