Beratung
FBZ Osttirol: Klientinnen werden jünger

An der Perspektivenwerkstatt nahmen im Jahr 2019 insgesamt 20 Frauen teil.
2Bilder
  • An der Perspektivenwerkstatt nahmen im Jahr 2019 insgesamt 20 Frauen teil.
  • Foto: Monika K. Zanolin
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

Im Jahr 2017 wurde in Lienz das FrauenBerufsZentrum (FBZ) Osttirol eröffnet, um für Frauen eine arbeitsmarktspezifische Beratung und Betreuung anzubieten. Leiterin Itta Tenschert zog nun Bilanz über das abgelaufene Jahr.

LIENZ. "Wir haben gottseidank auch gespürt, dass die Arbeitsmarktsituation sich gebessert hat und ca. 20 Prozent weniger Klientinnen betreut. Dennoch ist die Zahl der Beratungen gleich geblieben, weil die Betreuung der Frauen intensiver war. Im Durchschnitt war jede Klientin fünf Mal in der Beratung", so Tenschert.
Insgesamt wurden im Jahr 2019 75 Klientinnen in 377 ausführlichen Gesprächen beraten. Am häufigsten nachgefragt wurden die Themen Information, Weiterbildung und Bewerbungscoaching.
Dabei fällt auf, dass die Frauen, die Rat suchen jünger werden. Der Großteil der Klientinnen im vergangenen Jahr waren klassische Wiedereinsteigerinnen im Alter von 30 bis 39 Jahren (36 Prozent) bzw. 40 bis 49 Jahren (31 Prozent). In den ersten beiden Jahren des FBZ war die stärkste Gruppe bei Beratungen 50 plus.
"Meistens ist nicht nur eine lange Berufspause der Grund, warum die Frauen zu uns kommen. Oft sind auch gesundheitliche oder psychische Probleme der Grund, dass sich diese Frauen am Arbeitsmarkt schwer tun", beschreibt die Leiterin der Einrichtung.

Erstmals Deutschkurse durchgeführt

61 Prozent der betreuten Frauen stammen aus Österreich. "Der Anteil der beratenen Frauen, die nicht aus Österreich stammen lag im ersten Jahr bei 10 bis 15 Prozent, im dritten Jahr betägt er fast 40 Prozent. Darunter sind auch viele Frauen mit Fluchterfahrung", erklärt Tenschert. Im Frauenzentrum wurden daher im vergangenen Jahr erstmals auch drei Deutschkurse für Fortgeschrittene angeboten. 21 Frauen nahmen daran teil. Außerdem unterstützt das FBZ diese Klientinnen auch dabei, die Ausbildungsnachweise aus dem Heimatland übersetzen und in Österreich anerkennen zu lassen.

Perspektivenwerkstatt

Neben der Beratung wird in der so genannten Perspektivenwerkstatt mit den Frauen auch an ihrer beruflichen Zukunft gearbeitet. Darin werden Themen wie Komptezenzen und Fähigkeiten, Zeitmanagement, Selbstpräsentation und Bewerbung sowie Gesundheit und Stressbewältigung behandelt. 2019 fanden 10 Module der Perspektivenwerkstatt mit insgesamt 20 Teilnehmerinnen statt.

Wer die frauenspezifische Beratung in Anspruch nehmen möchte, muss beim AMS vorgemerkt sein.
Weitere Informationen unter: www.v-ega.at

An der Perspektivenwerkstatt nahmen im Jahr 2019 insgesamt 20 Frauen teil.
Itta Tenschert leitet das FrauenBerufsZentrum Osttirol
Autor:

Claudia Scheiber aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Lokales
Die neue "Region Tirol" – in der heutigen Ausgabe der Bezirksblätter Tirol oder online!

Die neue "Region Tirol"
Tirol setzt auf Regionalität

TIROL. Die neue Ausgabe "Region Tirol" holt heimische Unternehmen, nachhaltige Produkte und lokale Veranstaltungen vor der Vorhang. Jetzt in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder online! Die Bezirksblätter Tirol wollen mit der "Region Tirol" einen Beitrag zu mehr Regionalität leisten. Wir bieten der heimischen Wirtschaft und Industrie sowie Produzenten bäuerlicher Erzeugnisse, der lokalen Gastronomie, aber auch auf sämtlichen Dienstleistern in den einzelnen Bezirken eine Plattform, um auf sich ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen