Polizeimeldung Osttirol
Gleitschirmpilot geriet in Turbulenzen

Ein Gleitschirmpilot aus Neuseeland musste in Untertilliach mit dem Hubschrauber des BMI geborgen werden.
  • Ein Gleitschirmpilot aus Neuseeland musste in Untertilliach mit dem Hubschrauber des BMI geborgen werden.
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

UNTERTILLIACH. Am 16.06.2019, gegen 13 Uhr, flog ein 37-jähriger Neuseeländer im Rahmen eines Streckenflugbewerbes mit seinem Gleitschirm im Gemeindegebiet von Untertilliach über den Eggenkofel (ca 2.400 m Seehöhe) in südliche Richtung. Auf der Südseite des Gipfels kam der Gleitschirmpilot in Turbulenzen und der Gleitschirm drehte sich mehrmals. Dabei riss die linke Steuerleine und der Gleitschirm klappte ein. Der Pilot befand sich ca 100 m über dem Boden und zog sofort den Reserveschirm. Er landete in steilem, felsdurchsetztem Gelände, oberhalb eines Felsabruchs und blieb dort unverletzt liegen. Wanderer setzten über Bekannte im Tal einen Notruf ab. 17 Mann der Bergrettung Obertilliach und ein Alpinpolizist rückten zu dem Unfallort aus. Aufgrund des extremen Geländes musste der Hubschrauber des BMI  angefordert werden. Der Gleitschirmpilot wurde mittels Tau unverletzt geborgen und von der Bergrettung Obertilliach ins Tal gebracht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen