Justitia die Hure der Fürsten

(Vorarlberg am, 05.06.2014)

Unabhängige Justitia ade!

Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass Justitia die Hure der Fürsten ist. Der Fall Franz S. ist ein weiterer Justiz-Skandal der den Beweis erbringt, dass es sich die "unabhängige Justiz" wieder einmal selber richtet. Die Justiz will einem unangenehmen Bürger den Mund verbieten.

Einem bis dato unbescholtenem Bürger wurde deshalb am Landesgericht Korneuburg ein Schauprozess gemacht.

Franz S. aus Niederösterreich kämpft seit Jahren um sein Recht, ein "Recht" das von der Justiz gebeugt wird. Ein von ihm rechtmässig erworbenes Grundstück wurde nachträglich- zu seinem Nachteil- manipuliert.

Franz S. zeigte danach Missstände auf bei dem sich Amtsträger gegenseitig gedeckt haben. Daraus wurde ein Rechtsstreit der sich seit 15 Jahren hinzieht. Heute am 5.06.2014 erreichte der Machtmissbrauch am Landesgericht Korneuburg seinen Höhepunkt. Ein alkoholkranker Gerichtspräsident wollte sich beim "Saufen" nicht länger stören lassen und verklagte Franz S. auf Stalking nach § 107a.

Und jetzt kommt das unglaubliche mit dem keiner gerechnet hat. Franz S. wird verurteilt, bekommt 9 Monate und davon 3 unbedingt. Das bedeutet 3 Monate Zuchthaus, nur weil er Misstände aufgedeckt hat. Damit kann Veltliner Karli mit seiner Karre wieder unbehelligt seine Alko-Pirouetten ziehen. Nastrovje...

Mit diesem Urteil hat der Justizapparat wieder einmal sein wahres Gesicht gezeigt in dem man die Fehler in den eigenen Reihen nicht eingestehen will. Dieses Urteil war eine reine Machtdemonstration die in keinem Verhältnis stand. Franz S. wie auch sein Rechtsanwalt meldeten Berufung an und gehen damit in die nächste Instanz. Mit dieser Entscheidung wurde der Instanzen Zug in Gang gesetzt- Russland und China lassen grüßen- bei dem höchstwahrscheinlich wieder Recht gebeugt wird. Das geht so lange bis der Rechtsbeugerzug eines Tages unter Volldampf abgrundtief im eigenen Justiz-Sumpf versinkt.

Und jetzt singen wir alle die Bundeshymne: Land der Hämmer, Land der Heuchler, Land der Lügner.....

Autor
Elmar Battlogg

Weitere Infos unter 0043(0)681 - 20560760 bzw. www.aerztepfusch.at
Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung!

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen