Neuer historischer Lienzkalender ab sofort erhältlich

Die Lienzer Bgm. Elisabeth Blanik präsentierte den Kalender gemeinsam mit TAP-Leiter Martin Kofler (li.) und Obmann Richard Piock.
  • Die Lienzer Bgm. Elisabeth Blanik präsentierte den Kalender gemeinsam mit TAP-Leiter Martin Kofler (li.) und Obmann Richard Piock.
  • Foto: Stadt Lienz/Lenzer
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

Aufgrund des großen Interesses der Bevölkerung an historischen Lichtbildern wurde das Tiroler Archiv für photographische Dokumentation und Kunst (TAP) seitens der Stadt Lienz erneut mit der Konzeption eines Kalenders beauftragt.
Die Grundinitiative stammt vom Obmann des Trägervereins „Tiroler Archiv“, Dr. Richard Piock. Der Jahreskalender soll, wie der Titel schon sagt, inhaltlich die vielfachen Verbindungen, Gemeinsamkeiten und Ähnlichkeiten von Lienz & Bruneck dokumentieren.
Die Zeitspanne der Kalender-Lichtbilder erstreckt sich diesmal von circa 1880 bis 1980. Den Hintergrund bildet die sich stetig weiterentwickelnde Partnerschaft der Städte. So wurden 26 eindrucksvolle Fotografien ausgewählt, die in Zweier-Paaren nebeneinander durch das Jahr geleiten. Abseits der Monumente wie Schlösser und Pfarrkirchen geht es etwa um das Eisenbahnpersonal oder die Freiwillige Feuerwehr in Lienz und Bruneck.

Sämtliche Bilder entstammen dem TAP, Distribution und Ausgabe des Kalenders erfolgen über die beiden Stadtgemeinden. In Lienz ist der Kalender für 12,- Euro in der Bürgerservicestelle in der Liebburg erhältlich. Der gesamte Betrag fließt in das Soforthilfesozialbudget der Stadt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen