Osttirols Winter bilanziert auch im Februar positiv

Die Juninoren WM in Obertilliach sorgte für einen zusätzlichen Gästeschub im Hochpustertal.
  • Die Juninoren WM in Obertilliach sorgte für einen zusätzlichen Gästeschub im Hochpustertal.
  • hochgeladen von Hans Ebner

BEZIRK (red). Ein fulminanter Start im Dezember, leichte Einbrüche im Jänner und ein durchwachsener Februar sorgen per Ende Februar für ein kumuliertes Nächtigungsplus von 1,8 % beim heimischen Tourismus.
Der März ist in denn Tälern zufriedenstellend ausgelastet und könnte die Winterbilanz weiter aufbessern. In der Ferienregion Lienzer Dolomiten konnte mit einem Minus von 9,63 % kein Beitrag zur positiven Winterbilanz geleistet werden. Als Gewinner des Winters kristallisierten sich das Defereggental mit einem Plus von 7 % und die Nationalparkregion mit 6,59 % heraus. Matrei selbst musste hingegen einen Nächtigungsverlust hinnehmen.
Die nordischen Aktivitäten in Obertilliach und das Skitourenangebot im Villgratental sorgten für ein kräftiges Plus, sodass die Region Hochpustertal mit einem Puls von 1 % bilanziert.

Noch mehr Minus in Lienz

"Der Einbruch in Lienz könnte durch die vorzeitige Schließung einiger Qualitätsbetriebe im März noch verstärkt werden. Aber auch die Preispolitik der Bergbahnen haben für eine rückläufige Entwicklung bei den Pauschalangeboten speziell in der Zwischensaison geführt. Erfreulich hat sich hingegen die Wertschöpfung im Bezirk entwickelt. Die Nächtigungen verschieben sich zusehends hin zu den Qualitätsbetrieben und damit entwickelt sich Osttirol in die richtige Richtung. Erst kürzlich wurde anlässlich eines Tiroler Tourismusgipfels von zahlreichen Experten darauf verwiesen, dass man nicht unbedingt die Nächtigungszahlen im Visier haben sollte, sondern den Wertschöpfungszuwachs", so TVB Obmann Franz Theurl.

Autor:

Hans Ebner aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.