Politbesuch im Sozialsprengel Lienz-Thurn

GF Andreas Hofer, Ingrid Groder, Bundesratsvizepräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, Obmann Christian Steininger im Auto, Landesrat Bernhard Tilg, Angelika Lobenwein, Angela Kollnig, Martin Mayerl,  Obmann-Stv. Reinhold Kollnig, Andreas Bergmann, Betriebsratsvorsitzende Anke Korb, Michaela Steiner und Kassier Dietmar Prantl
  • GF Andreas Hofer, Ingrid Groder, Bundesratsvizepräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, Obmann Christian Steininger im Auto, Landesrat Bernhard Tilg, Angelika Lobenwein, Angela Kollnig, Martin Mayerl, Obmann-Stv. Reinhold Kollnig, Andreas Bergmann, Betriebsratsvorsitzende Anke Korb, Michaela Steiner und Kassier Dietmar Prantl
  • Foto: Sozialsprengel Lienz-Thurn
  • hochgeladen von Hans Ebner

LIENZ (red). Obmann Christian Steininger und sein Stellvertreter Reinhold Kollnig konnten kürzlich  Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg, Bundesratsvizepräsidentin Sonja Ledl-Rossmann und Martin Mayerl in der Sprengeleinrichtung in der Schweizergasse 10 begrüßen.
Neben einer Führung durch die Räumlichkeiten gaben Geschäftsführer Andreas Hofer und Pflegedienstleiter Andreas Bergmann Einblicke in die komplexe Sprengelarbeit. Angesprochen wurden auch wichtige Investitions-vorhaben, wie die Fuhrparkerneuerung und der Aufbau einer zeitgemäßen EDV-Ausstattung.
Tilg informierte die Anwesenden über die Pläne des Landes, wonach Entlohnungsschema und Bedingungen für MitarbeiterInnen in Pflegeeinrichtungen wie Krankenhäuser, Wohn- u. Pflegeheimen sowie bei den Sozialsprengeln, vereinheitlicht werden sollen. Bundesratsvizepräsidentin Ledl-Rossmann unterstrich einmal mehr, wie wichtig die gute Zusammenarbeit zwischen den sozialen Einrichtungen ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen