RK St. Jakob unter neuer Führung

Der erweiterte Ortausschuss v.l.: Kassier Klaus Erlsbacher, SEG-Kommandant Florian Unterlercher, Ausbildungs- und Jugendreferentin Marianne Ladstätter, Ortsstellenleiter Philip Kleinlercher, Rotkreuz-Arzt Ottokar Widemair, OStL-Stellvertreter Benjamin Gasser und Schriftführer Benedikt Holzer.
  • Der erweiterte Ortausschuss v.l.: Kassier Klaus Erlsbacher, SEG-Kommandant Florian Unterlercher, Ausbildungs- und Jugendreferentin Marianne Ladstätter, Ortsstellenleiter Philip Kleinlercher, Rotkreuz-Arzt Ottokar Widemair, OStL-Stellvertreter Benjamin Gasser und Schriftführer Benedikt Holzer.
  • Foto: ÖRK Osttirol
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter der Rotkreuz-Ortsstelle St. Jakob/St. Veit und bei der heurigen Ortsversammlung stand zum einen die Vergangenheitsbewältigung, vor allem aber die positive Zukunftsausrichtung im Mittelpunkt.

„Trotz eingehender Gespräche und eingeräumter Chancen ist es nicht gelungen, den mittlerweile ausgeschiedenen Ortsstellenleiter Markus Burger zu gedeihlicher Zusammenarbeit im Roten Kreuz Osttirol zu bewegen. Sein Verhalten und sein Stil führten zum Vertrauensbruch, ein positives Miteinander im Führen der Rot-Kreuz-Organisation war mit ihm leider nicht mehr möglich“, fasste Bezirksstellenleiter-Stellvertreter Hansjörg Mattersberger die Ereignisse zusammen und erklärt weiter: „Die Trennung und der Neubeginn wurden für alle Beteiligten zur besten Lösung.“ Im Namen des Bezirksausschusses bedankte er sich bei Markus Burger und seinem Team für die geleistete Arbeit.

Einstimmige Wahl

Durch das positive Zusammenwirken der haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Ortsstelle St. Jakob/St. Veit i.D. sowie der Bezirksgeschäftsführung konnten die folgenden Monate bei vollem Dienstbetrieb erfolgreich überbrückt werden. In dieser Zeit hatte sich ein neues Führungsteam heraus entwickelt, das sich in der Ortsversammlung der Wahl stellte.
Alle Wahlvorgänge führten zu einstimmigen Ergebnissen. Der 25-jährige Philipp Kleinlercher aus St. Jakob i.D. ist neuer Ortsstellenleiter. Der Rettungssanitäter und Praxisanleiter ist seit fünf Jahren beim Roten Kreuz. Zum Ortsstellenleiter-Stellvertreter wurde der 24-jährige Benjamin Gasser aus St. Veit i.D. gewählt. Als Schriftführer fungiert Benedikt Holzer und Klaus Erlsbacher wurde zum Kassier gewählt. Der Ausschuss wurde einstimmig erweitert um Rot-Kreuz-Arzt Dr. Ottokar Widemair, Sondereinsatzgruppen-Kommandant Florian Unterlercher und Ausbildungs- und Jugendreferentin Marianne Ladstätter.

„Ich freue mich riesig über dieses neue und motivierte Führungsteam, das Jugend und Erfahrung vereint. Das Wahlergebnis ist für dieses ein überwältigender Vertrauensbeweis und positive Zukunftsausrichtung für die Ortsstelle St. Jakob/St. Veit i.D.", so Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher.

Wichtige Jugendarbeit

In der Ortsstelle St. Jakob/St. Veit i.D. sind derzeit 33 Mitglieder aktiv. „Besonders erfreulich ist, dass sich mehr und mehr Jugendliche für den Weg zur freiwilligen Rot-Kreuz-Arbeit entscheiden. Waren es 2017 noch 18, sind es mittlerweile 29“, berichteten die beiden hauptamtlichen MitarbeiterInnen Klaus Erlsbacher und Marianne Ladstätter.
Sie brachten im Rahmen der Versammlung einen beeindruckenden Leistungsbericht, in dem sie die Bedeutung der Aus- und Weiterbildung sowie die Jugendarbeit besonders hervorhoben. So bereiten sich aktuell drei Bronzegruppen und eine Goldgruppe auf die neuen Leistungsbewerbe vor. Tausende unentgeltliche Helferstunden wurden von den freiwilligen MitarbeiterInnen geleistet. Die Top-Liste 2017 führten Jan und Benjamin Gasser sowie Florian Unterlercher an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen