Spitzenkandidatin auf Besuch

LIENZ (red). Zum Zielsprint wollen die Osttiroler Grünen bei der Nationalratswahl in Tirol ansetzen, nachdem sie in den vergangenen Wochen eine Aufholjagd hingelegt haben. Unterstützung bekamen sie dabei von der Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek. Mit etwas Verspätung - wegen einer Schneeballschlacht am Felbertauern – traf sie am Nachmittag am Johannesplatz in Lienz ein. Da wurden viele Hände geschüttelt und Gespräche geführt. „Viele WählerInnen sind noch unentschlossen. Die wollen wir noch überzeugen, dass Grün am 15. Oktober die richtige Wahl ist", so Lunacek.

Begleitet wurde sie von der Thomas Haidenberger, dem Osttiroler Grünen Kandidaten der um das zweite Grundmandat in Tirol kämpft. Für ihn gelte es in der letzten Woche nochmals viel Präsenz zu zeigen: „Viele Menschen schwanken noch wem sie ihre Stimme geben sollen. Denen möchten wir mit unseren Inhalten ein Angebot machen“, so Haidenberger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen