Tauernbachkraftwerk zur UVP eingereicht

Vorstandsvorsitzender Bruno Wallnöfer und Vorstandsdirektor Johann Herdina sowie Projektleiter Johann Neuner und Chef-Kraftwerksplaner Bernhard Hofer.
  • Vorstandsvorsitzender Bruno Wallnöfer und Vorstandsdirektor Johann Herdina sowie Projektleiter Johann Neuner und Chef-Kraftwerksplaner Bernhard Hofer.
  • Foto: Vandory
  • hochgeladen von Hans Ebner

MATREI (red). Die Tiroler Wasserkraft AG (TIWAG) reichte am 9. Jänner ihr Kraftwerksprojekt Tauernbach-Gruben zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) ein. Vorstandsvorsitzender Bruno Wallnöfer spricht „von einem gegenüber den ursprünglichen Plänen wesentlich verkleinerten Projekt, das im Dialog mit der Standortgemeinde und den Beteiligten optimiert wurde“. Das überarbeitete Projekt sieht die Errichtung eines Ausleitungs-Laufwasserkraftwerkes vor. Die Wasserfassung soll bei der Schildalm errichtet werden, der Triebwasserweg folgt in weiten Teilen dem Tauernbach, das Krafthaus ist bei Gruben - südlich der Pumpstation der Transalpinen Ölleitung situiert.
Matreis Bürgermeister Andreas Köll begrüßt das Projekt. „Das Kraftwerk vereint eine angemessene wasserwirtschaftliche Nutzung des Tauernbaches mit einem vergleichsweise geringen Eingriff in den Naturraum. Und es zeichnet sich durch eine einfache, in sich stimmige technische Konfiguration aus. Dieser Kraftwerkstyp entspricht z.B. dem Modell des Osttiroler Draukraftwerkes Strassen-Amlach, dessen hohe Akzeptanz und Nutzenwirkung außer Streit steht“, so Köll.
Die TIWAG rechnet mit einem rund vier Jahre dauernden Behördenverfahren und einer Inbetriebnahme im Jahr 2020. Die Investitionskosten auf Preisbasis von 2012 betragen Wallnöfer zufolge rund 74 Mio. Euro, die Ausbauleistung ca. 27 MW und das Regelarbeitsvermögen 85 GWh pro Jahr.

Autor:

Hans Ebner aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.