TVB-Wahlen erst kommendes Jahr

Franz Theurl denkt nicht daran sich jetzt mit Gebrüll in eine Wahlschlacht zu stürzen.
  • Franz Theurl denkt nicht daran sich jetzt mit Gebrüll in eine Wahlschlacht zu stürzen.
  • Foto: Hans Ebner
  • hochgeladen von Hans Ebner

LIENZ (ebn). "Das Urteil zur Aufhebung kam überraschend, sehr überraschend". TVB-Obmann Franz Theurl äußerte sich vergangene Woche ausführlich zur Wahlaufhebung durch den Landesverwaltungsgerichtshof.
"Die Fristen für die Listeneinreichung wurden nie beeinsprucht, waren nicht Verhandlungsthema und dennoch sind sie Grund für die Aufhebung. Das ist eine ganz klare Lex-Osttirol. Aber das Urteil ist zu akzepieren", so Theurl.

Einen Schuldigen für das ganze Debakel wollte er nicht benennen. "Ich gebe Gerhard Föger vom Land Tirol keine Schuld. In anderen Regionen wurden die TVB-Wahlen genauso abgeführt und die waren alle gültig", erklärt der Obmann. Jetzt jedenfalls muss man Neuwahlen organisieren und gleichzeitig weiterarbeiten. "Bis 15. November muss das Budget stehen. Auch die Jahreshauptversammlung wird ganz regelkonform abgehalten. Wann die Neuwahlen stattfinden kann ich noch nicht sagen. Der Zeithorizont wird vom Land vorgegeben. Es könnte durchaus sein, dass erst im Februar gewählt wird", so Theurl.

Ob er wieder als Obmannkandidat in Rennen geht, ließ sich Theurl nicht entlocken. "Schauen wir mal. Was ich ganz sicher nicht machen werde, ist mich jetzt mit Gebrüll in die Schlacht zu werfen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen