Wildwasserschulung der Bundespolizei

6Bilder

LIENZ (red). Wildwasserreferent Dominik Pargger, Franz Striemitzer und Mag. Andreas Hellmann von Wasserrettung Osttirol, sowie die Ausbilder der Bundespolizei unter der Führung von Erich Schwendenwein führten mit 26 KursteilnehmerInnen ein besonderes Wildwassertraining durch.


Für manchen Kursteilnehmer war dieses Training der erste Kontakt mit dem Element „Wildwasser“. Zwar hatte man bis dato viel Theorie im Klassenzimmer erfahren, doch mitten im Element "Wasser" die Theorie praktisch erleben, bot für einige manch nasse Überraschung. Ausbildungsinhalte waren die Wiederholung der Grundbasics der Wildwasserrettung (Wurfsackwerfen, Waten, Gurtretter) sowie erweiterte Rettungsmaßnahmen mit technischem Hilfsmittel (z.B. Einsatz von einfachen Seilfähren, Abseiltechniken).

„Ziel ist es, nach dem Abschluss dieses Trainings die Fähigkeit haben, Gefahren zu erkennen und Ausrüstung korrekt zu gebrauchen“, so Franz Striemitzer.
Den Abschluss der „Wildwasserwoche“ bildeten schließlich das aktive Schwimmen im Gletscherfluss Isel bei einer Wassertemperatur von 10 Grad und bei Wildwasserstufe 3-4 sowie eine Raft-Tour von Huben nach Lienz.

Bilder: Wasserrettung Osttirol

Autor:

Hans Ebner aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.