Narzißmus im Vormarsch . . .
Zur Psychodynamik der narzißtischen Persönlichkeitsstörung

Der Gegenstand des Narzißmus ist besonders bei der FPÖ ausgeprägt. Die Besetzung des SELBST (H.C. Strache et. al.) macht die Runde, wenn man sieht, dass es nach dem Aufschrei des Ibiza-Videos keine echten Konsequenzen gibt, dass auch das Werben um die Stimmen zur Europawahl die Freiheitlichen auf dem Johannesplatz in Lienz ein Schauspiel für sich war. Wer sich dort platziert, seine Lederhose, seine tätowierten Arme und Beine, das Rot-Weiß-Rot-Logo auf der Brust zelebriert, den entsprechenden Haarschnitt zeigt, muss sich der Frage stellen, habe ich nichts verstanden, habe ich nicht kapiert aus den letzten Tagen der politischen Anschaulichkeit??? Narzißmus allein gesehen wäre noch kein Mangel, kein Hindernis, keine Abartigkeit, aber das SELBST so zur Show zu stellen, ist geschmacklos und auch widerwärtig, immerhin gibt Jugendliche, die damit eine indirekte Verführung erhalten, die Einflussgrößen sind nicht zu unterschätzen. Politiker ( wenn es wirklich solche sind) haben eine Vorbildfunktion zu erfüllen = die ist buchstäblich auf dem Johannesplatz am 25. Mai in die Hose gegangen . . .

Bei den narzißtisch geprägten Persönlichkeiten vermischen sich das SELBST und das ICH, führt zu einer ambivalenten Identität, das Hin und her, die Wankelmütigkeit sind Werkzeuge aus der Mutter-Kind-Einheit, Ich-Funktionen sind nicht stabil, das SELBST muss ständig einem Trieb vergleichbar erneuert werden . . . hat die FPÖ nichts gelernt, nichts begriffen, keinen blassen Schimmer davon erhalten, was sie angerichtet hat . . . sich kurz nach dem Debakel in der Öffentlichkeit zeigen, zeigt die Dreistigkeit, mit der diese Partei unterwegs ist = JETZT ERST RECHT ist nicht geeignet, die Ruhe einkehren zu lassen, das Verstehen zu lernen und zu überprüfen . . . wir brauchen in der Europäischen Union wahrlich andere Parteien, denen es um das GANZE geht, die sehen und verstehen, dass gerade der Klimawandel die höchste Priorität besitzt, danach kommen schon anderen Themen: ARMUT, ARBEITSLOSIGKEIT, NACHHALTIGKEIT, GERECHTIGKEIT, FRIEDEN . . . wo ist da die FPÖ mit ihren Ansichten??? Es reicht, es ist genug, es sollte jetzt eine Pause in der FPÖ geben, wir haben die Nase voll von den narzißtischen Persönlichkeiten in der FPÖ, uns reichen die anderen Sorgen, die Nöte und Ängste des Lebens-Alltags . . . wir wollen uns auch nicht mit den Über-Ich-Sätzen der frühkindlichen Phänomene beschäftigen, das kann jeder für sich tun . . .

Der klägliche Auftritt der FPÖ auf dem Johannesplatz war garantiert ein Auftritt zu viel!! 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen