DAS FLOSS DER MEDUSA - EINE KURZE BESINNUNG . . .

Ich bin für die Demaskierung des eigenen Bewusstseins!!!

Die gegenwärtige Häufung von Missständen, Krisen und Abartigkeiten ist ohne Vorbild in der Geschichte: KLIMA, ENERGIE, GELDWIRTSCHAFT, TERROR, FLÜCHTLINGE, MIGRATION, AUSBEUTUNG, MISSBRAUCH, VERGEWALTIGUNG . . .

Auf dieser ERDE brennt es überall lichterloh!!! Und was versprechen die Regierenden in Österreich, in Deutschland, in Europa? Sie reden, dass sich die Balken biegen, sie lügen sich die Taschen voll, machen uns etwas vor. Sie reden von Hoffnung, von Zuversicht, von Fortschritt, von Wachstum, sie reden davon, dass es mittel gäbe, die Dinge zu ändern, sie besser zu gestalten, sie auf alles anwenden zu können . . . von Versprechungen haben wir nichts, das leere Geschwätz hat noch keinem Menschen einen Nutzen gebracht, weder hier noch dort geschehen irgendwelche Wunder . . . wer an Wunder glaubt, ist ganz einfach dumm und naiv, das gehört in den Bereich der Kirche, der Religion, des Glaubens . . .

Vor ca. 200 Jahren machten die Passagiere der Fregatte MEDUSA einen ähnlichen Fehler. Sie vertrauten in der Katastrophe einer Führung, die ihre Hoffnungen mit dem "Floß der Medusa" betrog und bezahlten diesen Fehler mit ihrem eigenen Leben. Das war damals der größte Skandal der damaligen  Zeit . . . diese Katastrophe wurde von dem Maler Theodore Gericault verewigt . . . mindestens einmal am Tag schaue ich mir dieses Gemälde an, meditiere mit diesem Ausschnitt, um mich zu fokussieren auf das, was es jeden Tag gibt: wir liefern eine Katastrophe nach der anderen, endlos, ungeniert, unaufhaltsam lassen wir uns etwas vormachen, lassen uns diverse Geschichten erzählen . . . das ist eine Schande!!! Ich empöre mich an dieser Stelle, was Politiker hier und dort abliefern, auch die politische EU mit ihren Mitgliedern nimmt uns täglich auf den Arm, lässt uns im Regen stehen . . . 

Was wir brauchen sind neue Transformationen, mehr Hirn und Bildung, wir müssen Gruppen bilden, gemeinsam lernen und aufpassen, uns nicht zu verlieren, neue Allmenden organisieren und verschüttete Begabungen fördern . . . eine Schule des Aufbruchs, eine Schule des Ungehorsams sind nur Anfänge, es müssen mehr Initiativen entstehen . . .

Wie können wir tragfähige Flöße bauen, die uns tragen und eine von Irrtümern verwüstete ERDE neu beleben??? Ich bin jeden Tag dabei, meinen Beitrag zu leisten, jeden Tag bestimmte Schritte zu bewältigen, nachzudenken, etwas in Bewegung zu setzen . . . aber allein schaffe ich das nicht, es müssen andere mit auf den Plan gerufen werden, wenn nicht jetzt, wann dann??? Das kann doch nicht so schwer sein!! Oder wollen wir uns ständig bevormunden lassen von Menschen, die nichts von dieser Welt verstehen, sich selbst noch nicht einmal hinterfragen können??? 

SO SCHLIMM WAR DER POLITISCHE IST-ZUSTAND EINER REPUBLIK NOCH NIE!!!!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen