DIE OFFENE GESELLSCHAFT UND IHRE FEINDE . . . ZUR OMNIPOTENZ VON FPÖ UND ÖVP . . .

Der neue politische ZIRKUS . . . neues PROGRAMM . . . neue IDEEN . . . es wird sich fortsetzen ohne Ende!!

Die neu ernannten politischen Helden werden die Österreicher nach innen und nach außen regieren. Mit Bauchschmerzen wird die Angelobung vom Bundespräsidenten Van der Bellen durchgeführt, es wird schlaflose Nächte geben, es werden sich Gegenkräfte formieren, denn diese Situation ist so nicht zu dulden, kaum zu ertragen . . . was hat die Wählerschaft dazu veranlasst, solche Politiker zu wählen, ihnen ihr Vertrauen zu schenken, sich blindlings auf diese Versprechungen einzulassen . . . jeder in diesem Österreich, der einigermaßen einen klaren Verstand besitzt, kann solche Politiker nicht unterstützen, kann es nicht ertragen, dass die demokratischen Grundwerte so hintergangen werden, der Ausverkauf hat bereits begonnen, denn das EXPERIMENT ist schon jetzt gescheitert, weil hierzu die Qualifikationen fehlen, Gefahren zu erkennen, richtig und adäquat auf Krisen zu reagieren, Gott bewahre, es werden chaotische Zeiten eingeläutet, ein Geschenk für das bevorstehende Weihnachtsfest für alle Bürger dieses Landes. Wer hätte das gedacht??? Das freie und konstruktive Denken ist in Gefahr, die Ängste und die persönlichen Ver-Zweiflungen werden ungehindert wachsen, der Kapitalismus und Neoliberalismus sein Unwesen treiben, es kann nur noch der überleben, der sich einen gesunden Vorrat an Selbstvertrauen aufgebaut hat, denn diese neu gewählte Regierung ist kaum geeignet, den gesellschaftlichen Auftrag auf den Weg zu bringen, deren Inhalte zu benennen, und auch mit dem notwendigen Know-how abzusichern . . .

Die Wirklichkeiten werden andere sein, es werden sich ungeniert künstliche Welten einschleichen, deren Programme keiner nachvollziehen kann, ich würde diese Politikerauswahl als gefährlich bezeichnen, sie werden unberechenbar bleiben, aus ihren Absichten kann man schon jetzt erkennen, das fast nichts richtig durchdacht ist, es gerade mal reicht für den üblichen blinden Aktionismus . . . Geschichte wäre ein Lernfeld, doch wir lernen nichts hinzu, wirken hilflos und schaffen es kaum, die richtigen Fragen zum richtigen Zeitpunkt zu stellen . . . ein demokratisches Österreich braucht angesichts der Irrungen und Wirrungen in Europa eine andere politische Ausstattung, ein solideres PROFIL, nur skizzenhaft die Dinge anzudeuten reicht nicht, das kennen wir aus anderen Scheiterungen zur Genüge, das ewige Blablabla dient der Überbrückung für das eigene Alibi . . . ich darf hoffen, dass die Opposition aufwacht, die Chancen erkennt, zu intervenieren, ggf. auch die Straße für den Protest benutzt, so ist das nicht zu machen . . . die Buntheit reicht nicht, die Demokratie hat komplexe Aufgaben zu erfüllen, deren Tragweite noch nicht erkannt wurde, die Störgeräusche müssen auf die Agenda der Opposition, und zwar von der ersten Stunde an . . . 

Allein schon der Armutsbericht von 2014 mit über 1550 Seiten hat auf unzählige Missstände hingewiesen, die neue Regierungsbildung hat auf diese Fakten keinen einzigen Satz eingesetzt, ihnen scheint es egal zu sein, wenn mehr als 300.000 Kinder in Österreich in Armut leben müssen = ein unerträglicher Zustand, der sich fortsetzen wird, der soziale Umbau ist in vollem Gange, ältere und arbeitslose Arbeitnehmer werden aus den System herausfallen, ihnen wird klar gemacht, du hast hier keinen Platz mehr, weil andere einen kurzfristigen Bonus erhalten . . . wenn 45 Prozent der Kinder in den Grundschulen kein ausreichendes Leseverständnis besitzen, ist das ein Beweis dafür, dass die Bildungsreform keine ist, auch in der Zukunft keine sein wird, das ist unerträglich und auch geschmacklos, den Kindern das Leben so schrecklich zu gestalten, wenn selbst Eltern ihren Kindern nichts mehr anbieten können . . . der digitale Wahnsinn steht im Raum, und jeder sucht seine Fluchtpunkte in den sozialen Medien . . . es wird Zeit, dass Kinder auch wieder ein Buch ihrer Wahl in die Hand nehmen dürfen, das man ihnen erklärt, das man auch mit anderen bespricht . . . ohne die Bücher geht gar nichts . . . Bücher sind durch nichts zu ersetzen . . . für den Fächerkanon Musik, Theater, Kunst ist kein Freiraum vorhanden, gerade hier werden Problemlöse-Verhalten auf kindgemäße Art vermittelt, wie sollen später die Kinder gesellschaftliche Aufgaben erfüllen können . . . diese Kinder erhalten jedenfalls keine Unterstützung!!!

Was Menschen lernen müssen, muss die Politik mitgestalten, die Rahmenbedingungen schaffen . . . die neue Politik will das Feld der konformen Bürger ausbauen, die sich alles gefallen lassen, die keine Fragen stellen, die sich anpassen . . . nur kritische Bürger gestalten ein Land wie Österreich = es gibt nicht umsonst die Schule des Ungehorsams, an der sich jeder beteiligen kann . . . denn hier setzt man sich mit den Wirkfaktoren auseinander, die eine Demokratie beinhaltet . . . dass Kinder vermehrt körperlich und sexuell in diesem Land missbraucht werden, scheint keinen Satz wert zu sein, aber diese Kinder brauchen uns, damit sie mit Liebe und echter Zuwendung aufwachsen können . . . 

Die neue Regierung ist ein KNALLER . . . die sich durch EFFEKTHASCHEREI in Szene setzt . . . die noch nicht begriffen hat, dass auf sie unendliche Aufgaben warten, die sie aber durch Nicht-Qualifikation kaum erfüllen kann . . . es fehlt die GLAUBWÜRDIGKEIT . . . und daran wird sie über kurz oder lang scheitern, deren Mechanismen schon in Gang gesetzt wurden . . . 

Das neue KAPITEL für die neu-gewählte Regierung hat begonnen . . . wir werden genau hinsehen, wir werden die Schritte hinterfragen, wir werden uns einmischen, wir werden auch und vor allem intervenieren . . . wir alle sind ein Teil dieser Gesellschaft, die uns am Herzen liegt, wir werden sie zu schützen wissen . . .

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen