„GAF-Mittel sind effektives Instrument, um Abwanderung entgegen zu wirken“

BEZIRK. „Die Tiroler Landesregierung hat auf Antrag von Gemeindereferent Johannes Tratter kürzlich die Auszahlung der zweite Tranche aus dem Gemeindeausgleichsfond(GAF) beschlossen. Mehr als 2,8 Millionen Euro fließen in Projekte im Bezirk Osttirol“, informiert VP-LA Martin Mayerl. Mit dem Gemeindeausgleichsfond unterstützt das Land Tirol Städte und Gemeinden bei der Errichtung notwendiger Infrastruktureinrichtungen. „Die GAF-Mittel sind ein unverzichtbares und wirkungsvolles Instrument, um die ländlichen Regionen zu stärken. Gerade in den dezentralen Bezirken ist die Abwanderung eine der großen Herausforderungen der Zukunft. Um dieser Entwicklung effektiv entgegen zu treten, müssen wir auch in entlegenen Tälern und Ortschaften eine qualitativ hochwertige Infrastruktur anbieten. Für viele Gemeinden ist das nur mit Unterstützung aus dem Gemeindeausgleichsfond möglich“, zeigt Mayerl auf.

Mit etwa 238.000 Euro wird die Errichtung von Gemeinde- und Mehrzweckhäusern unterstützt. Weitere 550.000 Euro kommen Wohn- und Pflegeheimen zu Gute. Der Bau und die Erhaltung von Straßen, Brücken und Wegen wird mit 617.000 Euro unterstützt.

Autor:

Hans Ebner aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.