Politik bis zum Abwinken . . .
Ist dieser Bundeskanzler Kurz ein König, ein Krieger oder etwa ein Magier???

Früher war alles anders. Das Andere war auch nicht anders, es hatte andere Inhalte und Themen, es hatte einen Zugang zum Volk, es konnte noch mehr unterscheiden, war in der Lage zwischen Traum und Wirklichkeit zu er-spüren. Dieser Bundeskanzler ist qua seines persönlichen Karrieredenkens verblendet von der Idee des Alleskönners, des Brückenbauers, des ultimativen Denkers über GUT und BÖSE, seine Phrasen entbehren der Grundlage eines gesunden Weltbildes und Verstandes.

Gerade zum bevorstehenden Weihnachtsfest könnte man von Sebastian Kurz einen solideren Zugang zu den wirklichen Dingen des Lebens erwarten(!), er scheint von der Maxime auszugehen, dass er ein Gespür dafür besitzt, wie Menschen sind und handeln, wie die Fragen nach den Antworten und Lösungen sich einfach so ergeben. Ein Brückenbauer sieht anders aus!!! Seine politische Praxis hat er durch Protektion erworben, ist dabei auch hängen geblieben, statt sich hin-zu-setzen, sich an-zu-strengen, das geistige Know-how ab-zu-daten, den Ehrgeiz zu entwickeln, dem europäischen Gedanken nachzuhelfen, anzureichern, abzusichern, zu vermitteln . . . wie lange soll dieses Theater noch so weiter gehen?? Merkt dieser Sebastian Kurz nicht, wie sich Widerstände formieren, wie sich Groll und Ablehnung aufbauen, wie selbst der einfache Bürger langsam mit-bekommt, hier läuft etwas schief, hier spielen sich Dinge ab, die man so nicht willens ist zu ertragen, auch nicht zu erdulden. Ein Kanzler muss Vorbild sein, muss das Leitbild einer demokratischen Grundordnung beherrschen, muss ermutigen, muss anregen, muss auch wirklich zur Sache kommen. Das ständige Geplänkel um die Flüchtlinge und Migranten ist inflationär geworden, das hat dazu geführt, dass viele Bürgerinnen und Bürger keine Lust mehr haben, daraus eigene Schlussfolgerungen zu ziehen . . .

Seine Rolle als König spielt er grottenschlecht, als wirklicher Krieger für neue Fortschritts-Ideen ist er nicht geeignet, dafür ist er einfach zu jung, hat wenig Lebenserfahrung gesammelt, kann keine Verknüpfungen auf den Weg bringen, die Rolle als Magier liegt ihm nicht, dafür hat er kein Talent und keine Grund-Qualifikationen . . . vielleicht liegt seine Stärke in der Rolle des Liebhabers, aber die möchte ich nicht weiter kommentieren . . . wenn die Seele schreit, ist dieser Kanzler untergetaucht, delegiert sein Geschäft an seinen Vize, der alles nur noch schlimmer macht, der sich dann emporschwingt und seine Gedanken verströmen lässt . . . Oh Gott, Weihnachten steht vor der Tür, und dieses Weihnachten wäre eine Grund, über sich und andere einmal nach-zu-denken, auch einmal hin-zu-spüren, das Elend zu begreifen, wenn an den sogenannten Außengrenzen die Folterungen, die Vergewaltigungen, die Gewalt an sich den Alltag bestimmen, wenn Frauen systematisch diskriminiert werden. . . wenn Kinder sterben, weil sie keine Nahrung bekommen, wenn sie der Durst austrocknet, wenn sie keine Bildung erhalten und ihre Gehirne verkümmern!!!!

Eine europäische Erneuerung auf Augenhöhe wäre schön, wo alle wieder einen Konsens finden, wo kein Thema eine Peinlichkeit erzeugt, nur weil es unangenehm ist, wenn wir an dieser Stelle auch begreifen müssen, dass wir Afrika unverschämt ausbeuten, und uns dann wundern, warum diese Ausgebeuteten sich auf den Weg machen, um in das gelobte Land Europa zu kommen . . . wir sollten uns schämen, sollten endlich die Hand ausstrecken nach den Menschen, die von Not, Angst, Elend, Verzweiflung betroffen sind . . . wir vermitteln den Eindruck, wir seien die BESSEREN, hätten die WEISHEIT mit Löffeln gefressen, wer wir sind, das steht auf einem anderen Blatt Papier, das wäre die Pflichtlektüre für diesen Bundeskanzler Sebastian Kurz und sein Vize, damit vielleicht noch ein wenig Hoffnung entstehen könnte, ein Licht erscheint am dunklen Horizont unseren übertriebenen Einbildung, aus der sich der politische Müll Tag für Tag generiert . . . 

Es gibt kein Lametta, dass den Unfug der Politiker zudecken könnte, lassen wir auch weiterhin den Blick frei schweifen, und sehen wir genau hin, was dieser Bundeskanzler Kurz generell abliefert . . . es kommt noch schlimmer . . . denn es ist jetzt schon kaum zu ertragen!!! Und die Aufschreie sind mehr geworden!!!

Autor:

Jürgen-Ferdinand Schohr, MA/MD, Dipl.-Psychologe, Psychotherapeut, Störenfried und Clown aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.