Skitourenrennen
6. Oberseetrophy mit Teilnehmerrekord

Start zur 6. Oberseetrophy am Staller Sattel.
2Bilder
  • Start zur 6. Oberseetrophy am Staller Sattel.
  • Foto: Brunner Images
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

121 Sportler gingen am 7. März bei der 6. Auflage des Skitourenrennens am tief verschneiten Staller Sattel an den Start.

ST. JAKOB. Das hochalpine Skitourenrennen für Profis und Hobbysportler wird alljährlich von der Bergrettung Defereggental und der Sportunion St. Veit organisiert. Heuer durften sich die Veranstalter der Oberseetrophy über 121 Starter freuen.
In der Sportklasse hatten die Teilnehmer zwei anspruchsvolle Runden mit insgesamt 1.300 Höhenmetern und einer Tragepassage zu bewältigten. Für die Hobbysportler erfolgte der Start in einem freien Zeitraum und sie hatten einen Aufstieg von rund 650 Höhenmetern ohne Tragepassage zu bewältigen. Gewertet wurde die Mittelzeit.

Die Sieger

In der Sportklasse führte von Beginn an der Osttiroler Martin Weißkopf das Spitzenfeld an und holte sich schlussendlich auch den Sieg mit einer Zeit von 1:22:15, dicht gefolgt von Daniel Ganahl aus dem Montafon und dem Deutschen Sepp Huber. Bei den Damen konnte sich die Österreicherin Stephanie Kröll vor Giorgia Felicetti aus Italien und Ina Forchthammer aus Österreich, als Siegerin feiern lassen.
Die Hobbyklasse nach Mittelzeit entschied Barbara Steiner (Alpenverein Winklern) vor Peter Steiner (Alpenverein Winklern) und Joachim Staffler (SV-Tristach) für sich.

Die Oberseetrophy stellte den vorletzten Bewerb der diesjährigen SKIBO-Tour dar. Es folgt noch der Tourenlauf in Kartitsch am 14. März 2020.

Start zur 6. Oberseetrophy am Staller Sattel.
Die Schnellsten der Sportklasse v.l.: Sepp Huber (3.), Martin Weißkopf (1.) und Daniel Ganahl (2.)
Autor:

Claudia Scheiber aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen