Debakel für Osttiroler Fußballmädels

Die HausherrInnen aus St. Jakob im Rosental legten wie aus der Pistole geschossen los und lagen nach sieben Minuten bereits mit 2:0 in Führung. Nach dem 3:0 aus einem Elfmeter, brachte Yvonne Moosmann, ebenfalls aus einem Strafstoss, die Osttirolerinnen für einige Minuten wieder zurück ins Spiel. Die Rosentalerinnen, die bereits vor dem Spiel als Meister der Kärntner Frauen Liga feststanden, ließen aber nicht locker aus und bauten bis zur Halbzeit die Führung auf 5:1 aus.
Auch nach dem Seitenwechsel waren die Mädchen der SG Rapid Lienz/TSU Prägraten chancenlos. Das Fehlen einiger Stammspielerinnen machte sich im Verlaufe des Spieles immer deutlicher bemerkbar. Die St. Jakober Damen waren diesmal in allen Belangen die klar bessere Mannschaft und konnten sich am Ende über einen klaren 11:1 Erfolg freuen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen