Erfolgreiches MX-Wochenende für Johannes Wibmer

Johannes Wibmer durfte sich beim Kini-Alpencup über den Sieg freuen.
  • Johannes Wibmer durfte sich beim Kini-Alpencup über den Sieg freuen.
  • Foto: Wibmer
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

Bei widrigsten Wetterbedingungen und kühlen Temperaturen starteten die Motocrosser am 10. September beim KTM-Kini-Alpencup in Rietz (Tirol). Durch den Dauerregen während Nacht und auch während des Renntages war die Piste sehr weich und daher extrem schwierig zu fahren.  Johannes Wibmer aus Kals kam mit den schlechten Bedingungen am besten zurecht und holte sich mit zwei überlegenen Laufsiegen den 1. Platz in der 85 ccm Klasse.

Bereits am Vortag war Wibmer bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft (Jugend) in Fresach (Kärnten) am Start. Auch dort zeigte er eine hervorragende Leistung und belegte bei starker internationaler Beteiligung den 4. Platz in der Gesamtwertung.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen