Selina Kleinlercher und Fabian Klammer sind Goldriedsieger 2018

Die Goldriedsieger Selina Kleinlercher und Fabian Klammer Flankiert von Sportreferent Norbert Riepler (li.) und Schi-Sektionsleiter Jakob Rainer.
  • Die Goldriedsieger Selina Kleinlercher und Fabian Klammer Flankiert von Sportreferent Norbert Riepler (li.) und Schi-Sektionsleiter Jakob Rainer.
  • Foto: Kofler
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

Beim 62. Goldried Rennen der Sportunion Matrei am 20. Jänner nahmen 46 Starterinnen und Starter, davon 29 Kinder der Jahrgänge 2006 bis 2010, den sportlichen Wettkampf im Großglocknerresort in Angriff.
In den Kinderklassen hielten die Vereine des Schiclub Lienz, SC Hochpustertal, SV Anras, SPV Nußdorf/Debant die „Osttiroler Schifahnen“ hoch. Dazu gesellten sich die Union Virgen, Obertilliach und die Sportunion Kals. Laurin Fürhapter von SC Hochpustertal bei den Burschen und Nicole Berger (Sportunion Virgen) bei den Mädchen die schnellsten Zeiten erzielten.

Die Goldriedsieger 2018

Selina Kleinlercher vom SC Hochpustertal verzeichnete nicht nur den Klassensieg in der U14 Klasse der Mädchen, sondern war Tagesschnellste aller weiblichen Teilnehmer und sicherte sich nach einem spannenden Duell mit Lokalmatadorin Amelie Gstrein (Sportunion Matrei) den Titel einer Goldriedsiegerin 2018.
Bei den Schülern entschieden vier hundertstel Sekunden über den Tagessieg. Mathias Ortner (U14) vom SCL zeigte sein großes Talent auf und musste sich dem Goldriedsieger Fabian Klammer (U16) vom SC Hochpustertal nur knapp geschlagen geben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen