Regionaler Genuss
Osttirol als Testregion für "A guats Tiroler Frühstück" - mit Video

Theresia Rainer, Erwin Presslaber (MPreis Matrei) und die Privatvermieterinnen Ingrid Tscharnidling und Elisabeth Kaplenig (v.l.)
  • Theresia Rainer, Erwin Presslaber (MPreis Matrei) und die Privatvermieterinnen Ingrid Tscharnidling und Elisabeth Kaplenig (v.l.)
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

Privatvermieter wollen ihren Gästen heimische Produkte näher bringen und damit die heimische Wirtschaft stärken.

"Schon seit langer Zeit ist es uns Privatvermietern ein Anliegen, unseren Gästen heimische Produkte näher zu bringen und die leider immer noch geübte Praxis von mitgebrachten Lebensmitteln zu reduzieren", erklärt Theresia Rainer, Obfrau des Tiroler Privatvermieterverbandes.
Nun wurde zusammen mit dem Tiroler Familienunternehmen MPreis ein Projekt ins Leben gerufen, in dem den Gästen ein attraktiver Service angeboten wird. Unter dem Namen "A guats Tiroler Frühstück" können Urlauber schon vor ihrer Anreise für ihren Aufenthalt in den Mitgliedsbetrieben der Tiroler Privatvermieter ein Frühstückspaket ordern. Dieses setzt sich ausschließlich aus Tiroler Lebensmitteln zusammen, ist nachhaltig verpackt und in zwei Varianten, entweder für zwei oder vier Personen, erhältlich.

Heimische Wirtschaft stärken

"Die Produkte holten die Vermieter in der nächsten MPreis-Filiale ab und der Gast freut sich bei seiner Ankunft über einen gefüllten Kühlschrank. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Tiroler Produkte unseren Gästen schmecken werden und Lust auf noch mehr Tiroler Erlebnisse machen", meint Rainer.
Außerdem solle durch das Projekt die heimische Wirtschaft und die damit verbundenen Arbeitsplätze gestärkt werden.

Erfahrungen sammeln

Der Startschuss für den Testbetrieb für diesen Frühstücksservice fiel am 10. Jänner in Osttirol. Bis zum Sommer 2019 sollen dann in ganz Tirol die Gäste der Alpinen Gastgeber - wie sich die Privatvermieter seit einen Jahr nennen - mit dem "guaten Frühstück" verwöhnt werden. Bis dahin will man Erfahrungen sammeln, wie die Gäste das Angebot annehmen und wo es logistische Verbesserungsmöglichkeiten gibt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen