Stahlbaufirma Wito ist gerettet

Dank schneller Hilfe können 54 Menschen weiterarbeiten.
  • Dank schneller Hilfe können 54 Menschen weiterarbeiten.
  • hochgeladen von Hans Ebner

LIENZ (ebn). Kurz vor Weihnachten erreichte die 54 Mitarbeiter des Lienzer Stahlbauunternehmens Wito die Hiobsbotschaft über die Insolvenz der Nordtiroler Mutterfirma Raffl. Die Firma mit Sitz in Steinach am Brenner konnte ihre Kosten nicht mehr decken und zog auch die Tochterfirma Wito mit in den Konkurs.

Raffl zog die lukrativen Aufträge aus Osttirol ab, und hinterließ so in Lienz einen Schuldenberg in Millionenhöhe.

Südtiroler Firma kauft Wito
Laut dem Lienzer Bürgermeister Johannes Hibler legt die Firma Lorenz Pan aus Bozen ein verbindliches Angebot für die Wito vor. „Es ist nun sicher, dass eine von der Firma Lorenz Pan AG gegründete österreichische GmbH dem Masseverwalter Reinhold Unterweger kommende Woche ein verbindliches Angebot zur Übernahme der Firma WITO legen wird und dass dieser es, natürlich vorbehaltlich der konkursgerichtlichen Genehmigung, annehmen wird“, verkündete Hibler vergangenen Freitag. Die Firma beabsichtigt die Übernahme fast aller Mitarbeiter und auch den Namen WITO. Sie plant am neuen Standort Lienz sowohl ein Palettierwerk als auch im bisherigen Bereich der WITO weiterzuarbeiten.

Lorenz Pan ist kein Stahlbauunternehmen, sondern eine Automatisierungstechnik-Firma. Trotzdem will man an der Kernkompetenz der Wito, dem Stahlbau, festhalten.

Autor:

Hans Ebner aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.