Zusammenarbeit als Weg zum Erfolg

LK-Präsident Josef Hechenberger, Andreas Ortner, Bezirksobmann Konrad Kreuzer, Vizepräsidentin Helga Brunschmid und Christoph Peintner (RGO)
  • LK-Präsident Josef Hechenberger, Andreas Ortner, Bezirksobmann Konrad Kreuzer, Vizepräsidentin Helga Brunschmid und Christoph Peintner (RGO)
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

LIENZ /BEZIRK. Die Spitzenvertreter der Tiroler Landwirtschaftskammer sind derzeit auf Bezirkstour in ganz Tirol unterwegs. Der Fokus liegt dabei auf dem Jahresmotto „Landwirtschaft verbindet - Vernetzung schafft Neues". Am vergangenen Donnerstag statteten Präsident Josef Hechenberger, Vizepräsidentin Helga Brunschmid, Bezirksobmann Konrad Kreuzer, Bezirksstellenleiter Martin Diemling und Christoph Peintner (RGO Viehverwertung) der Metzgerei Ortner in Lienz einen Besuch ab.
Dort wird besonderer Wert auf regionales Fleisch gelegt. 750 Tiere aus Osttirol werden dort jährlich veredelt. Ochsen und Kalbinnen werden dabei wöchentlich von der RGO geliefert, Kälber und Lämmer von den Bauern direkt bezogen.
„Ohne die heimische Landwirtschaft könnten wir am Markt überhaupt nicht mehr bestehen. Dabei braucht es auch kompromissloses Qualitätsdenken aller beteiligten Partner", weist Geschäftsführer Andreas Ortner auf die Wichtigkeit einer funktionierenden, branchenübergreifenden Zusammenarbeit hin. Der Betrieb mit insgesamt vier Filialen beschäftigt 35 MitarbeiterInnen. „Gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter sind die Basis, um erstklassige Produkte verkaufen zu können. Wir sind Ausbildungsbetrieb aus Überzeugung und haben auch derzeit zwei Lehrlinge angestellt“, erklärt Ortner.

An neuen Möglichkeiten arbeiten

Diese gut funktionierende Partnerschaft unterstrich auch LK-Bezirksobmann Konrad Kreuzer: „Die Landwirtschaft im Bezirk ist stark spezialisiert und wir haben auch hervorragende Direktvermarkter. Dennoch dürfen wir uns nicht auf dem bereits Erreichten ausruhen, sondern stets an neuen Möglichkeiten für die Landwirtschaft arbeiten. Schließlich werden die Herausforderungen größer und wir wollen auch in Zukunft noch eine flächendeckende Landwirtschaft im Bezirk haben.“
Auch LK Präsident Hechenberger ist sicher, dass Unternehmen und Bauern künftig noch mehr zusammenarbeiten müssen. Ziel sei es, für Produkte mehr Wertschöpfung zu erzielen und Qualität zu fairen Preisen zu produzieren.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen