22.09.2014, 10:39 Uhr

55.555 Fahrgäste im Doppeldeckerbus unterwegs

Wolfram Gehri, ÖBB-Postbus und Martin Bucher vom VVT bedankten sich bei den Fahrgästen des Schnellbusses aus Lienz (Foto: ÖBB)

Schnellbusse sind seit der Einführung zum 2.000 mal zwischen Lienz und Innsbruck für die Kunden unfallfrei unterwegs – Die Jubiläumsfahrgäste wurden vom ÖBB-Postbus und dem VVT am Innsbrucker Hauptbahnhof empfangen.

BEZIRK. Normalerweise kennt man Doppeldeckerbusse aus London. Seit Mitte Dezember 2013 sind sie auch zwischen Lienz und Innsbruck als Ersatz für den ehemaligen Direktzug unterwegs. Die Fahrzeit liegt bei knapp unter drei Stunden. Die Busse sind alle mit Toilette, Klimaanlage, W-LAN sowie Arbeitsplätzen mit Steckdosen ausgestattet. Im hinteren Teil gibt es zudem einen breiten und barrierefreien Einstieg. Vergangenen Freitag konnte der 55.555 Fahrgast an Bord der Komfortbusse begrüßt werden. ÖBB-Postbus Regionalmanager Wolfram Gehri und VVT-Marketingleiter Martin Bucher verteilten aus diesem Anlass an jeden Fahrgast ein „gesundes Frühstück“ zum Start in den Tag.

Zufrieden mit den Zahlen


Gehri ist mit den Fahrgastzahlen zufrieden: „Wir haben im Monat bis zu 6.500 Fahrgäste in den Doppelstockbussen und die Zufriedenheit ist sehr groß.“ Martin Bucher vom Verkehrsverbund Tirol sieht auch das gute Angebot als Schlüssel zum Erfolg: „Der Komfort und die Fahrzeiten kommen bei den Fahrgästen an, auch dass es vier tägliche Verbindungen gibt wird vielfach gelobt. Mit dem Fahrpreis für ein Einzelticket um 15 Euro ist die Reise mit dem Doppelstockbus zudem durchaus günstig.“

Unfallfrei und 97 Prozent Pünktlichkeit der Busse

Nach rund neun Monaten Betrieb und 2.000 Fahrten zwischen Lienz und Innsbruck sieht auch die Bilanz bei Pünktlichkeit und Fahrkomfort laut den Betreibern sehr gut aus. Der Pünktlichkeitsgrad der Schnellbusse lag bisher insgesamt bei 97%. Probleme gab es im August vereinzelt an den starken Stauwochenenden, wobei in Summe die Pünktlichkeit auch im August bei 93% lag.

Die Schnellbusse sind seit ihrem Start unfallfrei und sicher auf ihren bisherigen 2.000 Fahrten unterwegs. Im Vergleich zum früheren Direktzugangebot wo pro Tag rund 135 Fahrgäste (Osttirol nach Nordtirol und umgekehrt) gezählt wurden, hat der Direktbus mit im Schnitt 230 Fahrgästen pro Tag auch deutliche Zuwächse an Fahrgäste gebracht. Mit dem Direktbus wurden auch neue vergünstigte Sondertickets eingeführt die sehr gut ankommen. So fahren etwa Gruppen zwischen 3 und 5 Personen um 32 Euro, ein Einzel-Ticket kostet günstige 15 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.