28.10.2016, 20:25 Uhr

ABSCHRECKUNG UND MEHR - DAS LEBEN AUF DEM PRÜFSTAND

Ich habe seit vielen Tagen keinen vernünftigen Text mehr geschrieben

das kommt, weil ich nichts zu hoffen gewagt habe

das kommt, weil es zur Zeit viele Ungereimtheiten gibt,

die sich nicht auflösen (von allein schon gar nicht . . .)

das kommt, weil die medialen Ereignisse sich überschlagen

mir ständig irgendwelche Mails zugestellt werden,

die sich mit Kindern beschäftigen, deren Sorgen, Ängste und Nöte

anstauen, mir die Luft zum Atmen nehmen

das kommt, weil die Weltmeere weiterhin kaputt gehen durch Müll

das kommt, weil die Flüchtlinge in Österreich

mit billigen und sinnentleerten Arbeitsplätzen abgespeist werden

das kommt, weil der Gott sich weg-duckt vor den Tatsachen

das kommt, weil sich nur wenige für einen echten Frieden einsetzen

das kommt, weil viele Kinder in der Sprachentwicklung den restringierten Code

verwenden, sich nicht bemühen, auf gute Bücher und Lektüre zurück-zu-greifen

das kommt, weil viele angestammte Politiker sich kaum bemühen

ihre Bürgerinnen und Bürger wirklich zu verstehen

das kommt, weil eine Reihe von Menschen den Totstellreflex üben

obwohl man ihnen geschrieben hat, aber sie nicht reagieren

das kommt, weil wir den Klima-Wandel nicht wirklich korrigieren wollen

das kommt, weil wir immer wieder zu rassistischen Merkmalen greifen

das kommt, weil es weiterhin sexueller Missbrauch und körperliche

Gewalt in den Familien gibt

das kommt, weil wir ein Leben führen unter dem eigenen Terror

ohne an etwas WERTVOLLES zu glauben

ohne sich auch nur ansatzweise einmal mit Stille, Kontemplation, Rückzug

aus-ein-ander-zu-setzen . . .

das ist lähmend, das ist kaum zu ertragen, manchmal auch beschämend . . .
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.