06.10.2017, 18:37 Uhr

Besonderer Wandertag für Anraser Volksschüler

Besonders beliebt bei den Kindern waren die verschiedenen Tiere am Hof. (Foto: HPV Anras)

Der Heimatpflegeverein Anras lud die 1. Klasse der Volksschule zur "Entdeckungsreise" auf den Ehrenfelder-Hof.

Die Kinder der 1. Klasse der Volksschule Anras besuchten kürzlich mit ihrer Lehrerin Magdalena Klammer den Ehrenfelder-Hof in Unterried und entdecken alte, seltene, österreichische Tierrassen: Tiroler Steinschafe mit den neugeborenen Lämmern, Steirische Scheckenziegen, Sulmtaler Hühner, Steirische Steinhendl, Österreichische Landgänse, Warzen- und Österreichische Haubenenten und das Cröllwitzer Putenpaar mit Nachwuchs.

Auf Einladung durch den Heimatpflegeverein (HPV) Anras wanderten die Kinder von Anras nach Unterried und durften hier am Hof nach einer stärkenden Jause schauen, streicheln, „hoppern“, zuhören, fragen und natürlich spielen und herumtollen. Neben den Tieren konnten die Kinder gemeinsam mit HPV-Mitglied Johann Reiter frisch geschnittenes Getreide anschauen und angreifen und im Zuge dessen über die Bedeutung des alten Kornkastens am Hof erfahren. Auch die lokale Baukultur mit Einhöfen, Paarhöfen und Kornkästen wurde den interessierten Kindern näher gebracht.
"Dem Heimatpflegeverein Anras ist es wichtig, seinem Bildungsauftrag nachzukommen und die Kinder für Kulturgut, einheimische Haustiere und lokale Traditionen zu sensibilisieren", erklärt Diana Perfler vom HPV.

Besonders begeistert waren die Erstklässler natürlich vom Nachwuchs der Tiere – die kleinen Lämmer und die erst ein paar Tage alten Küken wurden an diesem Vormittag am meisten umsorgt, und so manches Kind hätte am liebsten eines der „Bussele“ mit nach Hause genommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.