22.10.2016, 15:03 Uhr

DIE BANKEN ALS GROSSE VERFÜHRER - EINE SCHANDE!

AUFPASSEN . . . KONTROLLIEREN . . . INTERVENIEREN . . .
Kinderwelten sind gefährdet!! Der Wunsch, dass sich andere Zeiten wieder auftun, ist eine naive Vorstellung, denn die Systeme nehmen auf die Zielgruppen der Kinder keine Rücksicht, im Gegenteil, sie nutzen jedwede Gelegenheit, die unschuldigen Kinder über den Tisch zu ziehen . . . dass sich an dieser Situation auch noch dumme und einfältige Eltern beteiligen, sich genüsslich die Erzieherinnen aus den umliegenden Kindergärten der Sonnenstadt Lienz quasi einen freien Tag genehmigen, ist doch das ALLERLETZTE, was Kinder ertragen müssen . . . was müssen sich die Kinder von den Erwachsenen resp. Betreuern noch gefallen lassen???

Wenn die Dolomitenbank wie gewohnt den Ronald McDonald einlädt, dann hat das einen Hintergrund, man will die Kinder schon als zukünftige Verbraucher verführen, sie konditionieren, ihnen das Fell über die Ohren ziehen, sie belohnen mit den Junior-Tüten, vollgestopft mit Fastfood und diversen Spielgeräten, einem Blödsinn, der einem die Kinnlade fallen lässt . . . was Fastfood ist, das muss ich an dieser Stelle nicht extra erklären, keinen Exkurs über Ernährungsgrundlagen anbieten . . . dass müsste sich in einer bewussten Elternschaft schon herum gesprochen haben . . . auch die Verantwortlichen in den Kindergärten sollten Basis-Kenntnisse über gesunde Ernährung haben . . . es scheint nicht der Fall zu sein . . . ein Ronald McDonald bietet das ultimative Programm für alle Kinderseelen, weiß, wie man die Kinder für dumm verkaufen kann . . . eine Performance, die zum Himmel schreit, die sich aufdrängt, die sich in die unschuldigen Gehirnwindungen eingräbt . . . Schlimmer geht es nimmer!!! . . . Blöder allerdings auch nicht!!! . . . und Dämlicher erst recht nicht!!!! Wenn eine Bank mit diesem Marketing-Programm durchstartet, dann sind das ausgeklügelte Hintergedanken, die sich fokussieren an der Zielgruppe der Kinder, die die Welt noch entdecken, die man lockt auf ein Terrain, dass seine zwielichtigen Absichten geschickt kaschiert . . . im Grunde genommen ist das schon ein Strafrechtsbestandteil, denn Kinder sind Schutzbefohlene, die geschützt werden müssen . . . die spätere Welt ist für sie grausam genug . . . man muss sie sicherlich nicht in dieser einfältigen Form einlullen . . .

Jedes Jahr leistet sich diese Dolomitenbank (vormals Volksbank) diesen Vorgang, setzt alle Hebel in Bewegung, um auch richtig voll zuzuschlagen . . . der bunte Fastfood-Fraß lässt grüßen . . . die billigen Werbegeschenke sind nur für die Mülltonnen auserwählt . . . ein paar Stifte, ein paar Malblocks, ein paar Plastikteile zum zusammenbasteln . . . die unzähligen Luftballons mit den entsprechenden Logos schmücken das ganze Obergeschoß dieser Wunderbank, gemischt mit den Luftballons der Firma McDonalds . . . was für ein Aufwand um NICHTS . . . das bewusste NICHTS wäre zielführender für alle Kinder, die lernen könnten, wie man kommuniziert, wie man sich entspannt, wie man Spiele erfindet, ohne ein Spielzeug in Gebrauch zu setzen . . . Rollenspiele aus dem Bauch heraus beflügeln die Kinder, lassen ihre Herzen höher schlagen . . . Schatzsuche in der Sonnenstadt Lienz würde ihnen den geistigen Horizont erweitern, wer möchte nicht seine eigene Stadt kennenlernen . . . Kinder könnten lernen, wie man eine Sonnenstadt kindgerecht anbietet, sie könnten sich mit ihren frischen Ideen einbringen . . . aber nein, McDonald startet das Programm, dass sich mit seinem BLÖDSINN aufdrängt, ohne dass sich Kinder selbst entschieden haben . . . wer trägt da die Verantwortung??? Wer weiß, was ein Kind in diesem Lebensabschnitt wirklich braucht??? Wer weiß überhaupt, was Erziehung ist??? Erziehung ist eine komplexe Sache, die eine eigene Wissenschaft ist, schon andere haben sich in diesem Feld abgearbeitet: PIAGET, JASPERS, ADORNO, ELKONIN und viele andere waren auf der Spur . . . und bis dato sind nicht alle Bereiche ausreichend geklärt . . . die Neurowissenschaft um SPITZER und HÜTER wollen hier eine Ergänzung sein, doch wer macht sich die Mühe, dieses Wissen zu verarbeiten . . . allein schon der FILM "ALPHABET" müsste doch viele Menschen aufgerüttelt haben???? Wie kann man sich immer wieder von einer Bank über den Tisch ziehen lassen????

Sollten sich diese Angebote weiterhin so aufdringlich fortsetzen, wäre eine Intervention beim Bildungsministerium vonnöten, außerdem eine Intervention beim Europäischen Parlament . . . das ist kein Ausrutscher einer Dolomitenbank, dass ist eine ausgebuffte Strategie der Marketing-Abteilung . . . und hier muss ein Riegel vorgeschoben werden, wenn nicht jetzt, wann dann??? Ich bin dabei, diese Vorgänge weiterhin zu verfolgen, ich bleibe am Ball des Geschehens . . . so geht das keinesfalls weiter!!!!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.