18.10.2017, 16:45 Uhr

"Eine ins Leben" - Landjugend feierte

Die drei aktivsten Ortsgruppen des vergangenen Jahres - vlnr.: Bezirksleiterin Margareta Oberegger, Verena Kollnig (Thurn), Philipp Stadler (Thurn), Alois Senfter (Innervillgraten), Michaela Mair (Innervillgraten), Magdalena Kraler (Sillian), Peter Köck (Sillian), Landesleiterin Martina Brunner, Landesobmann Stefan Egerbacher und Bezirksobmann Harald Wilhelmer (Foto: Simon Baumgartner)

Osttiroler Bezirkslandjugendtag fand am 14. Oktober in Thurn statt.

Der Bezirkstag begann beim Gemeindehaus von Thurn, wo sich alle Anwesenden einfanden und einen Festzug bis zur Kirche St. Nikolaus bildeten. Die feierliche Messe wurde von Pfarrer Jean Paul Ouédraogo zelebriert und musikalisch von einer Bläsergruppe der Jungbauernmusikkapelle umrahmt.
Nach dem gemeinsamen Aufmarsch der Osttiroler Jungbauernmusikkapelle und den Fahnenabordnungen aus ganz Tirol folgte der Festakt im Gemeindehaus unter dem Motto "Eine ins Leben".
Die Bezirksobleute Margareta Oberegger und Harald Wilhelmer konnten dabei zahlreiche Gäste aus Nah und Fern begrüßen. Neben der Landesführung, den Vertretern aus Sieben Bezirken und zahlreichen Ortsgruppen hatten sich auch viele Ehrengäste aus dem Bauernbund und der Bäuerinnenorganisation sowie aus Politik und Wirtschaft eingefunden.

Neuwahlen und Ehrungen

"Wir haben in den vergangenen Wochen in allen 36 Ortsgruppen erfolgreich Neuwahlen durchführen können, das ist nicht selbstverständlich und zeugt davon, wie aktiv die Jugendlichen in Osttirol sind", zeigte sich der Bezirksobmann erfreut.
In diesem feierlichen Rahmen konnten auch zwei Ehrungen durchgeführt werden. Manuela Leiter aus Thurn wurde für ihren Einsatz in der Bezirksorganisation das silberne Ehrenabzeichen der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend verliehen. Bezirksgeschäftsführer Alois Lugger aus Nußdorf-Debant erhielt die Ehrenurkunde des Bezirkes Lienz.
Der Bezirkstag wurde immer wieder von verschiedenen Videosequenzen zum Thema "Eine ins Leben" untermahlt, die beim Auflösungsvideo am Schluss fließend in eine Live-Einlage mündete und die Anwesenden begeisterte und zum Mitklatschen bewegte.
Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von der Jungbauernmusikkapelle unter der musikalischen Leitung von Martin Bodner und der organisatorischen Leitung von Florian Gasser.

Sillian ist aktivste Ortsgruppe

Ein besonderer und mit Spannung erwarteter Programmpunkt ist alljährlich die Bekanntgabe der aktivsten Ortsgruppe. Jede Ortsgruppe kann ein Protokollbuch einreichen, welches von einer unparteiischen Jury bewertet wird. Dabei wird auf die Aktivitätenanzahl, die kreative Umsetzung und die Vielfalt geachtet.
Den dritten Platz holten heuer die Hausherren der JB/LJ Thurn, auf dem zweiten Platz landeten die Vorjahressieger aus Innervillgraten. Den Sieg und damit auch die Wanderfahne sicherte sich in diesem Jahr die Jungbauernschaft/Landjugend Sillian unter den Obleuten Magdalena Kraler und Peter Köck.

Ein weiteres Highlight des Bezirkslandjugendtages bildete das Fahnenschwingen der Obmänner der drei aktivsten Ortsgruppen, bevor mit der Landeshymne der offizielle Festakt abgeschlossen wurde. Am Abend wurde standesgemäß zu den Klängen von "die Goldrieder" und "Simple Live" bis in die späten Nachtstunden gefeiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.