11.11.2016, 16:13 Uhr

PI Lienz feierlich eröffnet

Bezirkspolizeikommandant Silvester Wolsegger (re.) mit den Bediensteten der PI Lienz.

Nach zweijähriger Generalsanierung wurde die Dienststelle nun offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

Nach der Zusammenlegung der Polizeiinspektion (PI) Dölsach mit der Polizeiinspektion Lienz im Sommer wurde die Dienststelle in Lienz am Freitag, 11. November, im Beisein zahlreicher Ehrengäste feierlich eröffnet und eingeweiht.
Die PI wurde um über 700.000 Euro generalsaniert. Für Bezirkspolizeikommandant Silvester Wolsegger ein "Meilenstein, dank dem nun moderne, zeitgemäße Arbeitsbedingungen für die 44 Bediensteten zur Verfügung stehen, und damit auch die sicherheitspolizeiliche Betreuung weiter verbessert werden kann."

Licht, Orienierung und Kunst

Knapp zwei Jahre dauerten die Bauarbeiten, die neben dem laufenden Polizeibetrieb durchgeführt wurden. Geplant wurde das Projekt vom Lienzer Architekten Peter Jungmann. Neben der Verlegung des Einganges wurde das Hauptaugenmerk darauf gelegt, Licht in das Haus zu bringen und Orientierung herzustellen, wie Jungmann schildert. Zudem zieren großformatige Drucke des Lienzer Künstlers Günther Steiner die Flure der Inspektion.

Deutliche Verbesserungen

Von einem gelungenen Projekt sprach auch Landespolizeidirektor Helmut Tomac. Der Abschluss der Sanierung sei gleichzeitig der Abschluss der Dienststellenstrukturanpassung. Der Bezirk werde in Zukunft nicht mehr von Strukturanpassungen betroffen sein und auch bei der Anzahl der Bediensteten werde es in den nächsten drei Jahren deutliche Verbesserungen geben, kündigte Tomac an.

Exzellente Arbeit

Zur Eröffnungsfeier war auch Landeshauptmann Günther Platter angereist. In seiner Ansprache hatte er lobende Worte für die heimische Exekutive: "Die Polizei in Osttirol leistet exzellente Arbeit. Die Kriminalitätsrate ist zurückgegangen, gleichzeitig ist die Aufklärungsquote gestiegen. Ich glaube, dass wir in Osttirol eine gute Struktur haben, was die Polizeiarbeit angeht".

Benefizkonzert

Umrahmt wurde die Feierlichkeit von der Polizeimusik Tirol. Diese gab bereits am Abend zuvor ein ein Benefizvorabendkonzert zugunsten des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Tirol, Bezirksstelle Osttirol, im Lienzer Stadtsaal. Bei der Eröffnungsfeier konnte Vertretern des BSVT ein Scheck in Höhe von 750 Euro übergeben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.