29.03.2017, 11:27 Uhr

PTS-Matrei holt erneut Erste-Hilfe-Landessieg

Reinhard Salcher und Claudia Amraser (re.) mit den erfolgreichen Help-Teams: Hinten v.l. die Landesmeister Silvia Blassnig, Kaja Viktoria Hemsen, Lilly Resinger, Katharina Huter und Melanie Jans; Vorne v.l. die Vize-Landesmeister Celine Cecco, Anika Tragseil, Vanessa Gröfler, Nadine Niederegger und Celina Patterer; (Foto: C. Amraser)

Bereits zum 10. Mal konnte der Landessieg des Erste Hilfe-Wettbewerbs, der am 23. März in Telfs stattfand, nach Osttirol geholt werden.

18 Help Teams aus Tiroler Schulen - also die besten Ersthelfer im Alter von 13 bis 18 Jahren aus allen Bezirken Tirols - reisten vergangenen Donnerstag nach Telfs, um am 18. Erste Hilfe-Landeswettbewerb teilzunehmen.
Wie schon in den vergangenen Jahren war auch die Polytechnische Schule Matrei i. O. wieder vertreten. Zwei Help-Teams - bestehend aus jeweils 5 Schülerinnen - stellten sich mit PTS-Lehrerin und Erste Hilfe-Trainerin Claudia Amraser der Herausforderung. In der Kategorie „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ stellten die Jugendlichen ihr Können und Wissen unter Beweis und zeigten, was im Ernstfall zu tun ist, um Leben zu retten. Nach intensiver Vorbereitungsarbeit an der Schule in Form eines 16-stündigen Erste Hilfe-Kurses und anschließendem vertiefenden Training für den Wettbewerb wurde sogar in der Freizeit noch fleißig geübt und für Ernstfälle trainiert.
Der große Einsatz der Jugendlichen wurde schließlich beim Wettbewerb belohnt: Beide Osttiroler Help-Teams überzeugten durch vorbildliche Teamarbeit, souveränes Handeln und fachliche Kompetenzen. An einer Theorie-Station war Fachwissen zum Thema Erste Hilfe gefragt und an 4 Praxisstationen mussten sich die Gruppen zuerst einen Überblick verschaffen und anschließend sogleich mit lebensrettenden Sofortmaßnahmen beginnen.

Auf zum Bundesbewerb

Team 2 der PTS Matrei erreichte die höchste Punkteanzahl und siegte mit 376 Punkten, dicht gefolgt vom Team 1 mit 375 Punkten. Der dritte Platz ging an das Team der NMS Wildschönau vor der NMS Lechtal, wo sich ebenso zwei Teams die Plätze 4 und 5 teilten. Durch den Doppelsieg qualifizierten sich beide Matreier Teams für den Bundesbewerb, der im Juni in Kärnten am Maltschacher See stattfinden wird. Somit reißt die beeindruckende Siegesserie der PTS-Matrei nicht ab. Direktor Reinhard Salcher, EH-Bezirksreferent des Jugendrotkreuzes und EH-Trainerin Claudia Amraser: „Wir sind sehr stolz auf unsere Schülerinnen, gratulieren den so erfolgreichen Teilnehmerinnen herzlichst und freuen uns sehr, Tirol wieder beim Bundeswettbewerb vertreten zu dürfen”.
Auch die Bilanz auf Bundesebene kann sich sehen lassen. In den letzten Jahren konnten die Help-Teams der Polytechnischen Schule Matrei 4 Bundesmeistertitel und 6 Vize-Bundesmeistertitel nach Osttirol holen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.