01.12.2017, 00:01 Uhr

Sonnenregion Hohe Tauern präsentiert digitale Infoplattform

Die Klima- und Energiemodellregion Sonnenregion Hohe Tauern informiert regelmäßig über verschiedenste Energiethemen. (Foto: Sonnenregion Hohe Tauern)

Seit Kurzem hat die Klima- und Energiemodellregion Sonnenregion Hohe Tauern ein neues digitales Gesicht. Die Homepage dient als Plattform rund um die Themen Klima und Energie für Gemeinden, Unternehmen und Private.

OSTTIROL (red). Die neue Homepage der Klima- und Energiemodellregion Sonnenregion Hohe Tauern, deren Trägerschaft der PV 34 innehat, präsentiert die vier Mitgliedsgemeinden Matrei, Prägraten, Virgen und St. Jakob nach außen und informiert die Öffentlichkeit über gemeinsame Aktivitäten in Bezug auf Klimaschutz und Energieprojekte.
„Auch für Privatpersonen lohnt sich ein 'Klick' auf die Homepage der Sonnenregion. Es gibt einen Überblick über aktuelle Förderungen und Aktionen für Energiethemen wie etwa Umweltförderungen, Sanierungsoffensiven, Förderungen für E- Mobilität oder allgemeine Energiemaßnahmen“, erklärt Modellregionsmanagerin Nicole Suntinger.

Für Unternehmen sind Förderinfos aufgelistet, die durchaus eine Hilfestellung im Förderdschungel bieten. Wer sich für das Thema Klimaschutz interessiert, wird viel Interessantes finden. Unter www.sonnenregion-hohetauern.at kann die neue Homepage aufgerufen werden.


Energieverbrauchserhebung

Das nächste Projekt der Sonnenregion Hohe Tauern steht schon in den Startlöchern: Ab Mitte Dezember 2017 wird eine Fragebogenaktion gestartet, wo der Energieverbrauch bei Privathaushalten erhoben wird. So soll der tatsächliche Verbrauch von Strom, die Energie zur Warmwasseraufbereitung und Raumwärme, der Einsatz von Energieträgern oder der Kraftstoffverbrauch von Mobilität sichtbar gemacht werden
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.