28.10.2016, 14:30 Uhr

EIN NATIONALFEIERTAG DER SUPERLATIVE - ODER DOCH NICHT??

Das politische Theater . . .
Die Stimmung an diesem Tag ist getrübt, ambivalent oder was auch immer . . . eine Republik sucht Antworten, und die Fantasien bezüglich einer Neubesinnung schlagen hohe Wellen . . . wenn man bei der sogenannten Leistungsschau in Wien die Kinder auf gepanzerten Fahrzeugen herumklettern lässt, ist schon ein Grasser Vorgang in Richtung Missbrauch von Schutzbefohlenen, aber daran stört sich keiner, das ist schon immer so gewesen, warum soll man in diesem Punkt plötzlich nachdenken?? Kinder sollen frühzeitig lernen, mit militärischem Gerät umzugehen, auch eine besondere didaktische Einheit, die das Unterrichtsministerium sicherlich genehmigt hat . . .

Dass man junge Rekruten vereidigen muss, ist ein Relikt, dass man braucht, um immer wieder den Kampfgeist zu beschwören, denn H.C. Strache redet schon in seinen Träumen vom Bürgerkrieg . . . er selbst kennt sich aus, hat in früheren Jahren auch schon paramilitärische Ausbildung kennengelernt, und möchte diese Erfahrung einfach nur weitergeben . . .

Mehr als 100 Tage ist diese Alpenrepublik ohne Bundespräsidenten . . . das muss schrecklich sein, kaum auszuhalten(!) . . . diesen Makel musste man aufputschen durch Ersatzhandlungen, denn die Nationalratspräsidentin sprang in die Bresche, und führte die Vereidigung durch . . . ein kleines Trostpflaster . . . noch nie musste man so improvisieren (wie schrecklich!) . . .

Wir dürfen uns trösten, am 4. Dezember ist die Stunde der Wahrheit, alle stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger werden dann hoffentlich das SAGEN haben, hoffentlich, kann man da nur sagen, und hoffentlich versagt ihnen dann nicht der eigene Geist, das Unvermögen, den Stift zu nehmen und das RICHTIGE anzukreuzen . . . Norbert Hofer wird bis dahin Gott in sein Vertrauen gezogen haben, er weiß wie man die Religion nutzen und gleichzeitig missbrauchen kann, das Mittel steht ihm zur Seite, es merkt eh keiner . . . bis die Schlafmützen in dieser Republik aufgewacht sind, ist die Wahl schon vorbei . . .

Neutralität sollte auch im letzten Versuch einer Wahl im Vordergrund stehen . . . wenn der Gemeinsinn, das Gemeinwohl das Ziel der Begierde ist, dann wird es so kommen, wie es kommen muss . . . und lassen wir endlich den heiligen Geist außen vor . . . die Kirche ist selbst auf der Suche nach einer neuen Identität . . . Politik ist inzwischen ein Kabarett geworden, ein Schmierentheater, eine Comedy . . .

Zur Lage der Nation brauchen wir keine neuerlichen Erklärungen . . . es ist immer dasselbe und am liebsten nichts NEUES . . . in Österreich muss es erst noch neue Männer und neue Frauen geben . . . so wird das nichts . . . das Spiel der Spiele ist schlimmer als zu Neros Zeiten . . . die Geschmacklosigkeiten stehen jeden Tag auf der Agenda, die Medien greifen zu, weil ihnen der eigene Geist auch schon tröge geworden ist, sie selbst nichts mehr erfinden können . . . ein leerer Geist bewirkt nicht viel!!!

H. C. Strache geißelt alle um sich herum als kriminelle, das ist auch nicht neu, die Sündenböcke sucht man immer im Außen und nicht im Innen . . . ein alter Hut . . . H. C. Strache führt, so glaubt er, dass alles in Ordnung ist, und bekanntlich kann der Glaube auch Berge versetzen . . . sein Horizont ist gepaart mit Überheblichkeit, mit Omnipotenz, mit allem Drum und Dran . . .

Wer wirklich seine Heimat sprich Vaterland liebt, der führt sich anders auf, der lässt auch andere zu Wort kommen, der hält sich auch einmal bewusst zurück . . . lebt auch eine gewisse Bescheidenheit . . . der Größenwahn ist durch nichts zu toppen außer durch H. C. Strache . . . ich bin mir sicher, Gott wird sich raushalten aus dem Quatsch einer schrägen Politik . . . er wird das Gewitter schicken, vielleicht sogar eine Sintflut . . . wir würden auch diese Hinweise nicht deuten oder gar verstehen können . . . die DUMMHEIT in der Masse hat in diesem Österreich eklatant zugenommen . . . leider!!!!! Bildung ist mittlerweile auch Glückssache geworden . . .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.