07.09.2016, 00:00 Uhr

17 Medaillen für Osttiroler Leichtathletiknachwuchs

Die erfolgreichen AthletInnen der SUR Lienz mit Trainerin Anna Mayer (vorne 2. v.l.) (Foto: SUR Lienz)

Drei Gold-, sechs Silber- und acht Bronzemedaillen ist die Bilanz der SUR Lienz bei den Tiroler Meisterschaften.

Die Tiroler Leichtathletikmeisterschaften der SchülerInnen unter 16 Jahren (U16) und JuniorenInnen unter 20 Jahren (U20) wurden am 3. und 4. September im Sportzentrum Schwaz ausgetragen.
Die Athleten der Sportunion Raiffeisen Lienz konnten dabei mit Top-Leistungen aufzeigen. Den Tiroler Meistertitel im Sprint über 100 m WU16 gewann Alena Klocker mit der Zeit von 12,98 Sekunden. Die Mitfavoritin Ina Kannenberg aus Reutte wurde um 0,18 Sekunden auf Rang zwei verwiesen. Im Rennen über 300 m hatte der Zieleinlauf die umgekehrte Reihenfolge.
Die Goldmedaille im Speerwurf MU16 gewann David Jovic und Bronze im Kugelstoßen. Für Katrin Taxer gab es Gold über 400 m Hürden, Silber über 400 m und Bronze über 200 m in der Klasse Juniorinnen WU20.
Die 4 mal 100 m Staffel WU16 der SUR Lienz mit Lena Groder, Alena Klocker, Cinthia Gantschnig, Selina Trojer konnte sich über die Silbermedaille freuen. Elias Theurl, MU16 wurde Tiroler Vizemeister über 100 m und 1000 m. Michal Konoplyanyk, MU16, gewann Silber im Weitsprung und Bronze im Hochsprung.
Katharina Kollreider holte über 1000 m und 3000 m jeweils die Bronzemedaille bei den Schülerinnen WU16. Mit einer Bronzemedaille für 3000 m in der Klasse MU16 trat Michael Troger die Heimreise an. In der Juniorenwertung MU20 gewann der 15-jährige Philipp Fuchs in den Rennen über 800 m und 1500 m jeweils die Bronzemedaille. Rang 4 erreichte Mahamud Ahmed-Ismail über 800 bei den Junioren MU20.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.