18.12.2017, 10:37 Uhr

Eislöwen bezwingen die Black Devils

(Foto: Brunner Images)

AHC Division II: UEC Lienz gewinnt gegen Prägraten mit 4:1

LIENZ (strope). Nach der 3:4 Overtime Niederlage gegen den UECR Huben II wollten die als klarer Titelfavorit in die Meisterschaft der Kärntner AHC Division 2 gegangenen Lienzer Eislöwen im Heimspiel gegen die Black Devils unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren.
Und die Eislöwen starteten wie aus der Pistole geschossen. Bereits nach 14 Sekunden zog Kapitän Michael "Mucho" Marx von der blauen Linie ab und hämmerte das Spielgerät zur 1:0 Führung in die Maschen. Nur wenige Augenblicke später zog Florian Kaindl alleine Richtung Prägrater Tor, scheiterte aber an Keeper Christian Berger. Die nur aus Eigenbau Spielern bestehende Mannschaft der Black Devils konnte sich danach aber besser auf das Spiel der Eislöwen einstellen und erstickte deren Offensivbemühungen meistens bereits in der Entstehung. Nach vorne hin lief bei den Gästen vorerst noch nicht viel zusammen und so ging es mit der knappen Führung für die Hausherren in die erste Drittelpause.

Der Mittelabschnitt begann praktisch ident mit dem ersten Drittel. Diesmal dauerte es 56 Sekunden ehe die Eislöwen zum zweiten Mal jubelnd abdrehen konnten. Matthias Weitlaner bediente Michael Unterlercher und dieser schoss zum 2:0 ein. Aber auch diesmal zeigten die Black Devils tolle Moral und kämpften sich förmlich wieder zurück ins Spiel. Nach 25 Minuten konnten die Gäste ihren ersten Saisontreffer bejubeln. Christopher Bstieler verkürzte aus kurzer Distanz auf 2:1. Praktisch im Gegenzug kam es wieder zum Duell zwischen Florian Kaindl und dem Gästekeeper und abermals blieb Christian Berger Sieger und verhinderte den dritten Lienzer Treffer. Ab der Mitte des zweiten Drittels hatten dann die Black Devils ihre beste Phase und machten viel Druck auf das Lienzer Tor. Allerdings fehlte den Gästen in dieser Phase etwas die Kaltschnäuzigkeit und in manchen Situationen auch das nötige Spielglück um den Puck im Tor der Hausherren unterzubringen. Die Eislöwen kamen dann gegen Ende des Mitteldrittels zu einigen tollen Möglichkeiten, konnten diese aber nicht in Zählbares ummünzen.

Der Schlussabschnitt gestaltete sich dann vorerst sehr ausgeglichen ehe nach 46 Minuten die Vorentscheidung in dieser Partie fiel. In einem Überzahlspiel rutschte ein Prägrater Verteidiger an der gegnerischen blauen Linie aus, Michael Unterlercher startete Richtung gegnerisches Tor und schoss zum 3:1 für die Eislöwen ein. Und nur wenige Augenblicke fixierte Christian Wernisch den 4:1 Endstand.


Weitere Ergebnisse:

UECR Huben II - UEC Lienz 4:3 n.V. (0:2; 1:1; 2:0; 1:0)
UEC Leisach - EC Virgen 4:1 (2:0; 2:1; 0:0)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.