20.11.2017, 10:03 Uhr

Erste Niederlage für Huben

In Salzburg kassierten die Eisbären die erste Niederlage der Saison. (Foto: Brunner Images)

Die Eisbären unterliegen den Oilers Salzburg auswärts mit 8:4.

Im ersten Auswärtsspiel gegen den EC Oilers Salzburg erwischte der UECR Huben einen recht guten Start und Robert Trojer sorgte für das 1:0 der Eisbären. Dann aber kamen die Hausherren immer besser ins Spiel und stellten noch im ersten Drittel durch Tobias Leitner und Gerald Lackner auf 2:1.
Im zweiten Drittel zeigten die Salzburger ihre wahren Qualitäten und hatten die Gäste aus Osttirol im Griff. Mario Mühllechner erhöhte auf 3:2 und Gerald Lackner dann auf 4:2, ehe die Hubener Eisbären durch einen Treffer von Alexander Payr wieder ein wenig näher kamen. Leider musste Verteidiger Christian Unterlercher verletzt vom Platz und dadurch blieben nur mehr drei Verteidiger übrig. Knapp vor Halbzeit erhöhte der ehemalige Hubener Yannick Großlercher auf 5:2. Doch die Eisbären ließen sich nicht unterkriegen und Alexander Riepler brachte die Osttiroler wieder auf 5:3 heran. Immer wieder verstanden es die Oilers aber nachzulegen und David Wechselberger erhöhte zum Pausenstand von 6:3.
Mit dem vierten Treffer der Gäste durch Martin Steiner knapp nach Beginn des Schlussdrittels kam noch einmal Hoffnung auf, doch schließlich legten Tobias Leitner und Yannick Großlercher noch einmal nach und somit siegten die Oilers eindeutig mit 8:4
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.