09.10.2017, 10:14 Uhr

Harterkämpfter Sieg des FC-WR

(Foto: Brunner Images)

Unterliga West: Nußdorf-Debant gewinnt Zuhause gegen den SV Penk mit 3:1

(strope). Gegen den Tabellennachzügler aus Penk wollten die Debanter, nach der unglücklichen Niederlage in Sachsenburg, unbedingt wieder zurück auf die Siegesstraße. Die Gäste erwiesen sich aber vom Anpfiff weg als der erwartet schwer zu bespielende Gegner. Mit enormen Einsatz und Kampfgeist machten sie es den Hausherren sehr schwer, richtig ins Spiel zu kommen. In der Offensive versuchten die Penker vor allem mit hohen Bällen zum Erfolg zu kommen. Bei den Debantern war eine gewisse Verunsicherung zu spüren und so war es wenig verwunderlich, dass in der 30. Minute ein 0:1 von der Anzeigetafel im Aguntstadion Nußdorf/Debant leuchtete. Stefan Noisternig brachte seine Elf in Führung. Die Hausherren erhöhten daraufhin den Druck und Thomas Infeld sorgte wenige Minuten später für den 1:1 Pausenstand.
Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Charakter des Spieles. Die Alempic Elf war zwar redlich bemüht, konnte sich aber gegen die beherzt auftretenden Penker nur schwer durchsetzen. Als alle bereits mit einer Punkteteilung rechneten, schlugen die Heimischen aber in den Schlussminuten doch noch zu. Dominik Sporer brachte die Debanter in der 85. Minute mit 2:1 in Führung. Kurz darauf hatte Thomas Infeld die Riesenchance auf die Vorentscheidung in diesem Spiel. Seinen Elfmeter konnte allerdings Penk Keeper Heimo Edlinger parieren. In der Nachspielzeit machte es der FC-WR Stürmer aber dann besser und fixierte mit seinem 7. Saisontreffer den schlussendlich verdienten 3:1 Erfolg für seine Mannschaft. Damit gehen die Debanter mit einem Erfolgserlebnis in das anstehende Derby gegen den SV Rapid Lienz am Samstag 14. Oktber 2017 mit Beginn um 15:30 Uhr im Dolomitenstadion Lienz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.