29.09.2014, 10:46 Uhr

Lienzer Damen schlugen sich tapfer

(strope). Aufgrund zahlreicher Ausfälle mussten die Lienzerinnen mit neun Spielerinnen gegen die Damen aus Fürnitz antreten. Von Anfang an bewiesen die Osttirolerinnen ihren Kampfgeist und konnten mit den Gastgeberinnen gut mithalten. Nach dem 1:0 für die Fürnitzerinnen in der 25. Minute hatten die Gäste bei einem Lattenschuß von Katharina Ganzer Riesenpech.
Auch nach dem Seitenwechsel ließ die Lienzer Defensive keinerlei Torchancen zu. In der Offensive kamen die Osttirolerinnen nun besser ins Spiel und hatten durch Jessica de Zordo und Katharina Ganzer zwei tollen Chancen auf den Ausgleichstreffer, die jedoch allesamt vergeben wurden. Letztlich entschied ein Freistoß in der 65. Minute, der zum 0:2 führte, das Spiel zu Gunsten der Villacherinnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.