28.09.2017, 16:28 Uhr

Lukas Niedertscheider mit Rennsaison zufrieden

Lukas Niedertscheider beendete die Meisterschaft auf dem 24. Rang (Foto: Niedertscheider-Motorsport)

Der Osttiroler Tourenwagenpilot beendet die Saison in der ADAC TCR Germany auf dem 24. Rang.

Für Lukas Niedertscheider ging an diesem Wochenende eine durchwachsene erste Saison in der ADAC TCR Germany zu Ende. Auf dem Hockenheimring fand wie im Vorjahr das Finale der deutschen Serie statt und diese brachte mit 37 Startern ein letztes Mal das stärkste Tourenwagenfeld Europas auf die Strecke. Mittendrin und wieder mit dem Ziel Punkte zu schreiben befand sich der junge Osttiroler. In einem hart umkämpften Zeittraining, die ersten 30 Fahrer waren innerhalb einer Sekunde, platzierte sich Niedertscheider auf dem 26. Startplatz. Das erste Rennen wurde nach einem schweren Unfall frühzeitig abgebrochen, über Platz 21 kam Lukas Niedertscheider daher nicht hinaus. In einem materialintensiven zweiten Rennen konnte der junge Rennfahrer das Auto nach mehreren Berührungen auf dem 18. Rang ins Ziel bringen.
"Am Ende der Saison zweimal in die Punkte zu kommen tut gut. Auch wenn die Trainings gezeigt haben, dass wir ganz vorne mitfahren können, wollte es in diesem Jahr wohl noch nicht klappen. Ein großes Dankeschön an mein Team, welches einen unglaublichen Job über das ganze Jahr abgeliefert hat. Jetzt geht es in die Winterpause und dann sehen wir weiter", resümiert der Thurner. Insgesamt 58 Fahrer haben dieses Jahr um Platzierungen in der Meisterschaft gekämpft in welcher sich Niedertscheider am Ende auf Rang 24 wiederfindet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.