02.10.2017, 11:08 Uhr

Matrei gibt Sieg noch aus der Hand

(Foto: Brunner Images)
(strope). Unterliga West: Das Spiel in Penk verlief vom Anpfiff weg sehr kampfbetont und die Gastgeber des SV Penk mussten bereits ab der 14. Minute mit einem Mann weniger auskommen. Christian Kummer sah nach wiederholtem Foulspiel die gelb/rote Karte. Die stark ersatzgeschwächten Iseltaler, neben den Langzeitverletzten fehlten diesmal auch die erkrankten Martin Holzer und Jonathan Panzl, gingen in der 30. Minute in Führung. Nach Vorarbeit von Mario Kleinlercher überhob Lukas Brugger den Penker Schlussmann zum 1:0 für die Gäste. Ein Elfmetergeschenk des Unparteiischen sorgte in der Schlussminute für den Ausgleich. Martin Kummer nahm dieses dankend an und verwandelte zum 1:1 Pausenstand.
Auch in der zweiten Halbzeit wurde auf beiden Seiten um jeden Zentimeter Boden gekämpft und die Matreier gingen durch einen Treffer von Daniel Kofler erneut in Führung. Danach hatten die Gäste einige Top Chancen um das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden, konnten diese aber nicht nutzen. Die Gastgeber versuchten ihr Glück immer wieder mit hohen Bällen und hatten in der Nachspielzeit damit Erfolg. Nach einer weiten Freistoßflanke staubte Patrick Schönegger aus stark abseitsverdächtiger Position zum 2:2 Endstand ab. Trotz dieses Punkteverlustes konnten die Matreier die Tabellenführung in der Unterliga West weiterhin verteidigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.