09.10.2017, 10:58 Uhr

Osttiroler Damen bleiben weiter erfolgreich

(Foto: Brunner Images)
(strope). Im schwierigen Auswärtsspiel gegen die SG Oberglan/Sirnitz gelang der SG Rapid Lienz/TSU Prägraten der nächste wichtige Auswärtssieg. In einem sehr kampfbetonten Spiel verschliefen die Ostirolerinnen den Start, Torfrau Alexandra Sokol hielt aber mit zwei Glanzparaden ihre Mannschaft im Spiel. Nach rund zehn Minuten übernahmen aber die Mädls der SG Rapid Lienz/TSU Prägraten immer mehr das Kommando. Nach 18 Minuten verwertete Torjägerin Jessica de Zordo einen schnell abgespielten Freistoß von Luisa Steiner zum 1:0 für die Gäste. Und nach rund einer halben Stunde schlug die Stürmerin zum zweiten Mal zu und erhöhte auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeberinnen sehr agressiv aus der Kabine. Die Gäste Abwehr rund um Kapitänin Desiree de Zordo ließ aber vorerst keine nennenswerten Torchancen zu. Erst in der 68. Minute nutzten die Kärntnerinnen einen Fehler der Osttirolerinnen aus und Magdalena Moser verkürzte auf 2:1. Die SG Oberglan/Sirnitz drückte nun auf den Ausgleichstreffer, kam aber lediglich aus Standards noch zweimal gefährlich vor das Gäste Tor. Jessica de Zordo macht mit ihrem dritten Treffer in der 89. Minute alles klar und sorgte damit für den 3:1 Erfolg der SG Rapid Lienz/TSU Prägraten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.