22.09.2014, 08:58 Uhr

Ranggler wieder am Podest

Volles Risiko von Philip Holzer (unten) beim Siegeskampf gegen Thomas Scharfetter aus Pongau. (Foto: Holzer)

Die Schülerranggler der Sportunion Matrei holten beim Alpencupranggeln im Großarltal zwei Klassensiege und zwei dritte Plätze.

Im Bergsteigerdorf Hüttschlag am Talschluß im Großarltal wurde wieder mit Leidenschaft beim Alpencupranggeln gezogen, geworfen und gehebelt was das Zeug hält. Ranggeln gilt besonders im Alpenländischen Raum als eine Art Volkssport bei der sich Jung und Alt trifft um den Kulturerbe zu frönen.
Mit der Union Matrei mischen auch zahlreiche Osttiroler Athleten in diesem Brauchtums Sport mit, und das mehr als erfolgreich. Diesmal bewiesen wiederum Simon Lang und Philip Holzer, dass sie in ihren Klassen unbezwingbar sind. Zwei dritte Plätze holten sich Jakob Stemberger und Marcel Herzig. Knapp das Podest verpasst haben diesmal Dominik Herzig und Dominik Stadler mit dem jeweils vierten Rang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.