29.09.2014, 09:39 Uhr

Rapid an der Tabellenspitze

(strope). Nach dem vorwöchigen Sieg gegen den Tabellenführer aus Radenthein gingen die Dolomitenstädter mit breiter Brust in das Spiel gegen den FC Mölltal und zeigte den Hausherren vor allem in der ersten halben Stunde ihre Grenzen auf. In der 12. Minute konnte Clemens Gesser nur mehr durch ein Strafraumfoul gestoppt werden. Dominik Müller übernahm die Verantwortung und brachte die Grün Weißen mit 1:0 in Führung.

Nur acht Minuten später schlugen die Gäste aus ihrer Überlegenheit erneut Kapital. Nach einem Freistoß kam der Ball zum aufgerückten Andreas Überbacher und dessen Schuss ging vom Rücken eines Mölltaler Verteidigers zum 2:0 ins Netz.
Danach ließ der Druck der Lienzer etwas nach und die Hausherren kämpften sich im wahrsten Sinne des Wortes ins Spiel zurück. Mit unzähligen Fouls wurden die Angriffsversuche der Gäste immer wieder gestoppt und in der 36. Minute konnten sich die Mölltaler über den Anschlußtreffer durch Martin-Gerd Angermann freuen.
Dieser Treffer lähmte vorerst etwas den Angriffselan der Lienzer, die aber danach auf schnelles Konterspiel umstellten und zu einigen Chancen auf die frühzeitige Entscheidung kamen.

Durch die knappe Führung blieb es bis zum Schlusspfiff spannend und beinahe wäre den Gastgebern in der 85. Minute der Ausgleich gelungen. Marcel Lassnig schob den Ball aber aus kurzer Distanz am Lienzer Tor vorbei.
In der Nachspielzeit sorgte abermals ein verwandelter Elfmeter für den Endstand. Daniel Steiner konnte im Strafraum nur mehr regelwidrig zu Fall gebracht werden und Christopher Korber schoss zum 3:1 Endstand für die Lienzer ein.
Da der bisherige Tabellenführer aus Radenthein gegen die SG Drautal als Verlierer vom Platz ging, kletterten die Rapidler auf den 1. Platz in der Unterliga West.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.