13.02.2017, 10:02 Uhr

Seibald wieder Schnellster hinter'm Kofl

Die schnellsten Herren mit Bgm. Markus Einhauer (li.), TVB-Obmann Franz Theurl (2.v.r.) und Organisator Hans Schneider (re.) (Foto: Jakob Klocker)

157 Teilnehmer gingen beim heurigen Skitourenklassiker in den Lienzer Dolomiten an den Start.

Perfekte Aufstiegsbedingungen in einer herrlichen Winterlandschaft, dazu ein paar Schneeflocken und ein motiviertes Teilnehmerfeld, das sind die Zutaten, die den 14. Tristacher Nachttourenlauf am 10. Feber 2017 wieder zu einer rundum gelungenen Veranstaltung machten.

So machte es auch Bürgermeister Markus Einhauer sichtlich Spaß, zusammen mit TVB-Obmann Franz Theurl und Nachttourenlauf-Mastermind Hans Schneider die Preise an die Tagesschnellsten zu überreichen. In der Sportklasse gelang Manuel Seibald die erfolgreiche Titelverteidigung. Ihm dicht auf den Fersen kamen Ingemar Wibmer als Zweiter und Marc Hochstaffel als Dritter durch das Ziel bei der Dolomitenhütte.
Beachtlich waren auch die Leistungen in der Klasse 50+, wo sich Johann Wallner (1.), Andreas Tiefnig (2.) und Helmut Wilhelmer (3.) das Podium teilten.
Bei den Damen kam Nicole Baumgartner knapp vor Veronika Leitner als erste über die Ziellinie.
Besonders erwähnt und geehrt wurde auch die Leistung von Tristachs Skitouren-Urgestein Pepi Klocker – als ältester Teilnehmer.

Der Großteil der 157 Teilnehmer startete aber in der Mittelzeitwertung, bei der die Strecke vom Kreithof zur Dolomitenhütte zu bewältigen war. Auch hier gab es schnelle Zeiten, doch stand für die Meisten der gemütliche Aufstieg und das Genießen im Vordergrund. Die errechnete Mittelzeit lag bei 1:12:46, an die Claudia Schuß mit 08,98 Sekunden Abweichung am nächsten kam. Gemeinsam mit Tochter Johanna (2. mit -09,31) und Luca Scherzer (3. mit +30,28) durften sie sich, ebenso wie die weiteren sieben Nächstgelegenen zur Mittelzeit, über tolle Sachpreise freuen.
Gefeiert wurde dann bei der Vollmondparty im Lois-Walder Stadion bis in die Morgenstunden.

Alle Ergebnisse unter www.nachttourenlauf.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.