06.09.2016, 18:30 Uhr

Sieg für Susanne Mair und Max Steinhauser beim Kitzbüheler Hornlauf 2016

Susanne Mair (Mitte), drittschnellste Frau und Siegerin der Allgemeinen Frauenklasse bis 34 Jahre beim Rennen auf das Kitzbüheler Horn. (Foto: SUR Lienz)
Einer der bekanntesten und ältesten Bergläufe Österreichs ist der Kitzbüheler Hornlauf. Der Start bei der 38. Auflage erfolgte am 28. August 2016 am Hauptplatz in Kitzbühel. Über die Horn-Straße war eine Länge von 12,9 km mit Steigungen von 12 bis 16 Prozent und ein Höhenunterschied von 1234 m zu bewältigen. Das Ziel war der weit sichtbare Fernsehturm auf 1996 m Höhe.

Susanne Mair wurde mit der Zeit von 1 Stunde, 15 Minuten, 6 Sekunden überlegene Siegerin der Allgemeinen Frauenklasse. Die Athletin der Sportunion Raiffeisen Lienz konnte zwei Kenianerinnen mit über fünf Minuten Vorsprung klar auf die Ränge zwei und drei verweisen. Insgesamt war Mair die drittschnellste Frau des Tages.

Osttirol war bei diesem Rennen durch die Senioren der Sportunion Raiffeisen Lienz vertreten. Die Masters der Klassen Männer M75 und älter hatten nur die letzten 2,4 km mit 326 Höhenmeter zu bewältigen. Mit 95 Jahren meisterte auch der Lienzer Max Steinhauser diese große Herausforderung und wurde Sieger der Wertung Männer M90. Der 79-jährige Franz Niedertscheider kam in der Wertung Männer M75 auf Rang drei. Josef Blassnig belegte in der Klasse Männer M65 Rang vier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.