28.06.2017, 13:25 Uhr

Skateboard-Contest-Tour machte in Lienz Station

(Foto: Domink Tiller)
Skateboarding erfreut sich nicht nur seit Jahren großer Beliebtheit im Süden Österreichs, sondern wird 2020 auch olympisch. Heuer findet unter dem Titel "The South Open powered by spark7" die erste Skateboard-Tour des Landes in Osttirol und Kärnten statt. Begonnen wurde am 10. Juni im Skatepark Lienz, wo sich ca. 300 Aktive und ZuschauerInnen einfanden. Alisa Fessl konnte dabei den Tagessieg bei den Ladies davontragen. Marcel Rieger konnte nach spannenden Runden die Wertung der gesponserten Fahrer für sich entscheiden, Stephan Mörtl gewann die Wertung der nicht gesponserten Skater. Bei den Kids hatte Patrick Hambach am Ende die Nase vorn.

Leo Ackerer, Obmann des Skatevereins SBOT und Hauptverantwortlicher beim Osttiroler Wettbewerb, zeigt sich begeistert, wie gut die Verantstaltung beim Publikum angekommen ist: "Mich als Obmann und alle unsere Mitglieder hat es sehr gefreut, dass hier eine so tolle Kulisse entstanden ist. 250 ZuschauerInnen haben den 40 SkaterInnen ordentlich eingeheizt und sie motiviert, ihr Bestes zu geben. Wir haben heute aber auch gezeigt, dass Skaten keine Altersgrenzen kennt: Unser jüngster Teilnehmer war 13, unser "ältester" 33 Jahre alt." Die verbindende Kraft des Sports war bei der Veranstaltung jedenfalls spürbar, musikalisch untermalt wurde das Event von "Sub Movement". Alle Informationen zu den nächsten Events, zum Landesfachverband und zu den beteiligten Vereinen gibt es auf: www.thesouthopen.com.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.