29.09.2014, 09:46 Uhr

Überlegener Heimsieg für Matrei

Die Iseltaler besiegen die Gäste aus Penk mit 6:0

(strope). Die Iseltaler übernahmen von Beginn an das Kommando und es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der Führungstreffer fallen würde. Doch Martin Swette und Mario Kleinlercher vergaben vorerst tolle Möglichkeiten auf das erlösende 1:0.
Nach 36 Minuten spielte sich vor rund 300 Besuchern im Matreier Tauernstadion die wohl spielentscheidende Szene ab. Rene Scheiber schickte Raphael Hatzer auf die Reise und der pfeilschnelle Stürmer konnte von einem Mölltaler Verteidiger nur mehr durch ein Strafraumfoul gestoppt werden. Neben der roten Karte für Hannes Istenig zeigte der Unparteiische sofort auf den Elfmeterpunkt. Rene Scheiber verwandelte souverän zur Matreier Führung.

Nach der Halbzeitpause gelangen den Iseltalern binnen sechs Minuten gleich drei Treffer. Zunächst stellte Martin Walter per Weitschuss auf 2:0, dann versenkte Lukas Brugger einen Freistoß, der noch abgefälscht wurde, zum 3:0 und in der 55. Minute gab es erneut Elfmeteralarm im Penker Strafraum. Raphael Hatzer tankte sich nach Zuspiel von Lukas Brugger durch und konnte abermals nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Wiederum war es Rene Scheiber der zur Ausführung des Elfmeters antrat und zum 4:0 verwandelte.
Danach wurde das Spiel von den Gästen etwas ruppiger und als negativer Höhepunkt musste Moritz Mair verletzt ausgewechselt werden.
In den Schlussminuten legten die Matreier noch zwei Treffer nach. Zunächst sorgte Benedikt Wibmer für das 5:0 und zwei Minuten vor dem Spielende gelang dem eingewechselten Jakob Lukasser nach Zuspiel von Martin Walter noch der Treffer zum 6:0 Endstand.

Fotos: Brunner Images
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.