28.11.2016, 09:16 Uhr

UECR Huben verliert in Salzburg

Die Hubener Eisbären mussten gegen den EC Oilers Salzburg die erste Niederlage der Saison einstecken. (Foto: Brunner Images)

Die Eisbären unterliegen dem EC Oilers Salzburg mit 5:3.

Im ersten Auswärtsspiel gegen die EC Oilers Salzburg erwischten die Hubener Eisbären einen denkbar schlechten Start. Zunächst brachte Stefan Vierthaler die Salzburger in Überzahl mit 1:0 in Front, dann wollte Thomas Valtiner wieder in Hubener Unterzahl mit einem Stockwurf den nächsten Gegentreffer verhindern, doch den dafür ausgesprochenen Penalty verwandelte wiederum Stefan Vierthaler zum 2:0. Dann kamen die Gäste langsam ins Spiel und als der UECR Huben dann ein Powerplay hatte, ließ Gerhard Unterluggauer erstmals seine Klasse aufblitzen und versenkte den Puck von der blauen Linie zum Anschlusstreffer im Tor. Knapp vor Drittelende erhöhte Andre Flatscher aber wieder auf 3:1 für die Oilers Salzburg.
Im zweiten Drittel zeigten die Gäste aus Osttirol dann Kampfgeist und gleich nach Wiederbeginn gelang Martin Pewal neuerlich der Anschlusstreffer zum 2:3. Nur zwei Minuten später scorte Gerhard Unterluggauer zum Ausgleich. Huben machte nun Druck, doch aus einem Konter gelang David Wechselberger die 4:3 Pausenführung für die Heimischen.
Im Schlussdrittel fiel durch den Treffer zum 5:3 durch Andre Flatscher relativ schnell eine kleine Vorentscheidung. Die Hubener Eisbären versuchten zwar alles, doch die Salzburger verteidigten sich vehement und so sollte kein weiterer Treffer mehr fallen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.