11.12.2017, 09:46 Uhr

UECR Huben zuhause weiter unbesiegt

Die Eisbären feierten einen hart erkämpften Pflichtsieg gegen den USC Velden. (Foto: Brunner Images)

Die Eisbären gewinnen gegen den USC Velden mit 6:2

HUBEN. Das Spiel gegen den USC Velden konnte man unter die sogenannten Pflichtsiege einreihen und wie immer gelingen diese viel schwerer als man sich erhofft. Das Match war von Beginn an durch viele Fehler der Heimmannschaft geprägt und obwohl Martin Pewal nach nur vier Minuten das 1:0 gelang, beruhigten sich die Eisbären nicht. Der Ausgleich zum 1:1 durch Sebastian Höffernig trug das seinige dazu bei. Huben versuchte vieles, doch die Ausbeute blieb mager. Knapp nach Halbzeit des ersten Drittels erhöhte Martin Steiner auf 2:1 und bei diesem Spielstand blieb es bis zur 32. Minute. In einer Phase, in der die Gäste immer wieder Chancen auf den neuerlichen Ausgleich hatten, erhöhte Jürgen Steiner zum Pausenstand von 3:1.
Im Schlussdrittel überschlugen sich dann die Ereignisse. Gleich nach Wiederbeginn erhöhte Martin Pewal auf 4:1, doch nur eine Minute später brachte Maximilian Hohl den USC Velden wieder ins Spiel zurück. Dann passierte ein recht kurioses Tor. Michael Wibmer zog von der blauen Linie ab, doch erst nach einer halben Minute und Beratung mit dem Linesman gab der Schiedsrichter den Treffer. Somit war eine kleine Vorentscheidung gefallen und nachdem Robert Trojer gleich zum 6:2 nachlegte war das Match gelaufen.
Somit konnte der UECR Huben vorerst seine gute Tabellenposition festigen und wird nun versuchen, in den nächsten beiden Auswärtsspielen die Gegner ordentlich zu ärgern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.