27.03.2017, 10:39 Uhr

Wichtiger Sieg für die Union Matrei

(Foto: Brunner Images)

Unterliga West: Die Iseltaler gewinnen Zuhause gegen Ludmannsdorf mit 3:0

(strope). Ohne den gesperrten Christoph Jestl und den erkrankten Rene Scheiber schickte Matrei Trainer Harald Panzl seine Elf gegen den Tabellenzweiten aus Ludmannsdorf aufs Feld. Abwehrchef Martin Holzer nahm vorerst nur auf der Ersatzbank Platz. Und die Iseltaler machten von Anpfiff an mächtig Druck und legten bereits in den ersten Minuten den Grundstein zum Erfolg. Zunächst brachte Jonathan Panzl seine Elf in der 7. Minute mit 1:0 in Führung. Nur drei Minuten später erhöhte Oliver Steiner auf 2:0 für die groß aufspielenden Hausherren. Mit dem frühen Vorsprung im Rücken kontrollierten die Iseltaler auch in der Folgezeit das Geschehen und hatten das Spiel voll im Griff.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Spielgeschehen. Die Matreier blieben vor rund 300 Zusehern im Tauernstadion die spielbestimmende Mannschaft. Obwohl sich die Kärntner redlich um den Anschlusstreffer bemühten, gab es für sie an diesem Tag kein Durchkommen an der sicher stehenden Defensive der Hausherren. Kapitän Daniel Kofler sorgte dann in der 77. Minute für die endgültige Entscheidung in diesem Spiel. Mit seinem bereits siebenten Saisontreffer erhöhte er auf 3:0. Dies war dann zugleich auch der Endstand in dieser Partie. Mit einer wirklich überzeugenden Leistung verbesserten sich die Iseltaler damit in der Tabelle der Unterliga West auf den 8. Tabellenplatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.